Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Streit um Rue de la Gare: Existenzängste in Bettemburg
Lokales 3 Min. 22.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Streit um Rue de la Gare: Existenzängste in Bettemburg

Die Geschäftsleute in der Rue de la Gare in Bettemburg sehen ihrer Zukunft derzeit pessimistisch entgegen.

Streit um Rue de la Gare: Existenzängste in Bettemburg

Die Geschäftsleute in der Rue de la Gare in Bettemburg sehen ihrer Zukunft derzeit pessimistisch entgegen.
Foto: Nicolas Anen
Lokales 3 Min. 22.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Streit um Rue de la Gare: Existenzängste in Bettemburg

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Die Geschäftsleute in der Rue de la Gare in Bettemburg befürchten, dass mit den Parkplätzen auch ihre Kundschaft verschwinden wird. „Wollen die uns noch hier?“, ist immer wieder in den Geschäften zu hören.

Von Nicolas Anen

„Wollen die uns noch hier?“, ist eine Frage, die Dominique Pirchio, aus der gleichnamigen Bäckerei in der Rue de la Gare, immer wieder stellt. Ihre Hauptkundschaft kommt morgens, trinkt einen Kaffee, isst ein Gebäck und fährt weiter zur Arbeit, erklärt sie.

Dass das Projekt der Erneuerung der Rue de la Gare keine Kurzzeitparkplätze vorsieht, kann sie demnach nicht nachvollziehen. „Wer rennt schon mit einem großen Kuchen bis zum Parkplatz bei der Kirche?“

Ähnliche Sorgen haben die Blumenhändler Christian Gilson und seine Frau Silvie ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bettemburg: Dreierkoalition überstimmt
Eine Überraschung gab es am Freitagmorgen in der Bettemburger Gemeinderatssitzung. Dank einer CSV-Stimme konnte die LSAP-Opposition eine Motion zur Neugestaltung der Rue de la Gare durchsetzen.