Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Strecke Mersch-Angelsberg: Sofortmaßnahmen nach tödlichem Unfall
Immer wieder kommt es auf der Strecke Mersch-Angelsberg zu tödlichen Unfällen.

Strecke Mersch-Angelsberg: Sofortmaßnahmen nach tödlichem Unfall

Foto: Police Grand-Ducale
Immer wieder kommt es auf der Strecke Mersch-Angelsberg zu tödlichen Unfällen.
Lokales 06.05.2016

Strecke Mersch-Angelsberg: Sofortmaßnahmen nach tödlichem Unfall

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Das Infrastrukturministerium reagiert schnell auf den tödlichen Unfall auf der Strecke Mersch-Angelsberg. Leitplanken und ein festinstallierter Blitzer sollen den CR 118 entschärfen.

(jag) - Nach dem tödlichen Unfall auf der Strecke Mersch-Angelsberg reagiert das Infrastrukturministerium umgehend: So werden noch am nächsten Montag auf der Strecke Leitplanken installiert. Zudem soll die Beschilderung an diesem Freitag angepasst und spezielle Warnanlagen angebracht werden.

Ab 2017 wird dann eine fixe Messanlage dort installiert. Die Polizei erhielt die Anweisung, die Geschwindigkeitskontrollen auf diesem Abschnitt zu verstärken bis der definitive Blitzer dort installiert ist.

Der CR 118 gilt wegen seiner Streckenführung und der zahlreichen Straßenbäume als regelrechte Todesstrecke. Am Donnerstagabend war ein junger Fahrer bei hoher Geschwindigkeit mit einem Baum kollidiert. Er verstarb noch an der Unglücksstelle.

Im vergangenen Jahr verstarben insgesamt 36 Menschen auf luxemburgischen Straßen. Alkohol und überhöhte Geschwindigkeit waren die Hauptursachen. Zusammenstöße mit Bäumen waren nur in 13 Prozent der Fälle Ursache des Todes oder von schweren Verletzungen der Fahrer.