Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Straßen im Müllerthal: Erst im September geht's los
Vor allem der CR 364 bei Berdorf ist stark beschädigt.

Straßen im Müllerthal: Erst im September geht's los

Foto: Laurent Blum
Vor allem der CR 364 bei Berdorf ist stark beschädigt.
Lokales 13.07.2018

Straßen im Müllerthal: Erst im September geht's los

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
An den durch die Sturzflut beschädigten Straßen im Müllerthal wird nun doch nicht während des Kollektivurlaubs gearbeitet. Um die unpassierbaren Straßen ab August möglichst schnell wieder zu reparieren, hatte Nachhaltigkeitsminister François Bausch eine Ausnahmegenehmigung vom Arbeitsministerium bekommen.

Im August wird jedoch nicht gebaut, heißt es von der Straßenbauverwaltung. Die kleineren Arbeiten sind teilweise schon abgeschlossen oder werden noch in den kommenden zwei Wochen fertig. Darunter fällt zum Beispiel die Landstraße zwischen Befort und Dillingen, die in den nächsten Tagen in Stand gesetzt sein wird. Das Gleiche gilt für die beschädigte Brücke bei Vugelsmillen und den CR 137A bei Kalkesbach. Auch der Radweg bei Kalkesbach wird vor dem Kollektivurlaub fertig.

Unterhalb des Predigtstuhls bei Berdorf ist der Untergrund weggesackt.
Unterhalb des Predigtstuhls bei Berdorf ist der Untergrund weggesackt.
Foto: Paul Putzeys

Durch den Starkregen und die Sturzflut Anfang Juni waren zwei Abschnitte des CR 364, nämlich zwischen Vugelsmillen und Berdorf sowie zwischen Berdorf und Echternach so stark zerstört worden, dass sie für mindestens ein Jahr nicht befahrbar sein werden.

Die Bauarbeiten an diesen zwei Abschnitten würden erst im September beginnen, sagte Ralph Di Marco, Sprecher der Straßenbauverwaltung und ergänzte: „Derzeit laufen noch die Ausschreibungen.“ Gegenwärtig seien die Ingenieure der Straßenbauverwaltung mit der Planung der Straßensanierung beschäftigt. Dazu Behördensprecher Di Marco: „Die Arbeiten sind schwer zu planen, weil an manchen Stellen der Hang noch immer nicht zur Ruhe gekommen ist und weiter nachrutscht.“


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nur ein Weg führt nach Berdorf
Bei den schlimmen Gewittern, die sich in den zwei letzten Wochen in der Region Müllerthal ereigneten, wurden auch an 20 Stellen Straßen, Brücken und Radwege beschädigt.