Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Strassen: Fahrradinitiative kritisiert Tatenlosigkeit der Gemeinde
Lokales 31.05.2019

Strassen: Fahrradinitiative kritisiert Tatenlosigkeit der Gemeinde

Wegen des gefährlichen Umwegs über die Route d'Arlon nutzen 
viele Radfahrer verbotenerweise die Rue des Romains.

Strassen: Fahrradinitiative kritisiert Tatenlosigkeit der Gemeinde

Wegen des gefährlichen Umwegs über die Route d'Arlon nutzen 
viele Radfahrer verbotenerweise die Rue des Romains.
Foto: Anouk Antony
Lokales 31.05.2019

Strassen: Fahrradinitiative kritisiert Tatenlosigkeit der Gemeinde

Immer wieder ist sie ein Thema und ein Problem: die Rue des Romains in Strassen. Doch geschehen sei in den letzten zehn Jahren gar nichts, bemängelt die Lëtzebuerger Vëlos-Initiativ

(str) - „Es ist selbstverständlich, dass Radfahrer nicht über dem Gesetz stehen“, schreibt die Lëtzebuerger Vëlos-Initiativ (LVI) zu den wiederholten und auf Radfahrer ausgerichteten Polizeikontrollen in der Rue des Romains. Doch die Zahl der Verstöße zeige, dass es an Alternativen fehle.


47 Radfahrer erhielten Strafzettel
Die Polizei hat in den vergangenen Tagen Kontrollen im Fahrradverkehr durchgeführt.

Vergangene Woche waren dort an zwei Tagen insgesamt 46 Radfahrer mit Bußgeldern zwischen 74 und 145 Euro sanktioniert worden, weil sie auf einem 196 Meter langen Teilstück entgegen der Fahrtrichtung oder auf einem Bürgersteig gefahren waren.

Risikoreicher Umweg über die Route d'Arlon

Es gebe schlicht keine sichere Fahrradverbindung von Strassen zur Hauptstadt, schreibt die LVI. Wer von Mamer, Bartringen und Strassen über den nationalen Radweg 13 zur Stadt fahre, werde gezwungen, einen risikoreichen und weiten Umweg über die Route d'Arlon zu fahren.

Viele Radfahrer wünschen sich, dass das Teilstück der Rue des Romain für Radfahrer im Gegenverkehr zugelassen wird.
Viele Radfahrer wünschen sich, dass das Teilstück der Rue des Romain für Radfahrer im Gegenverkehr zugelassen wird.
Foto: Anouk Antony

Seit nunmehr zehn Jahren fordere die Initiative die Öffnung des betroffenen Abschnitts der Rue des Romains für Radfahrer im Gegenverkehr. Und zuletzt vor einem Monat habe man einen Brief an die Gemeinde Strassen, die dort für die Verkehrsplanung verantwortlich ist, verfasst.

Doch weder die zahlreichen Interventionen der LVI noch eine Unterschriftensammlung, welche Eltern von Kindern aus der Europaschule in Mamer organisiert hatten, habe Früchte getragen.

Abschließend meint die Initiative, man hoffe, dass an dieser Stelle kurzfristig ein sicherer und auch legaler Weg eingerichtet werde. Denn nur so könne die Verbindung zwischen den Gemeinden aus dem Westen des Landes und der Stadt Luxemburg verbessert werden. Zudem sei der Wechsel zu einer nachhaltigeren Mobilität auch politisch gewollt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rue des Romains: Vorbereitungen laufen an
Nachdem nun alle Genehmigungen erteilt wurden, will die Gemeinde Strassen nun mit den Vorbereitungen beginnen, um die Rue des Romains für Radfahrer in beide Richtungen zugänglich zu machen.
Lokales, rue des romains, Velo, Fahrrad, Fahrradspuer, Fahrradpiste, Radfahrer fahren gegenverkehrt in die rue des Romains   Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.