Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Stolpersteine vor Bastogne
Lokales 3 Min. 21.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Stolpersteine vor Bastogne

Neben dem Monument zu Ehren der US-Befreier im Diekircher Stadtpark steht bereits die erste von mehreren Infotafeln, die in den kommenden 
Monaten noch in Erinnerung an die 28. US-Infanterie-Division im Norden des Landes errichtet werden.

Stolpersteine vor Bastogne

Neben dem Monument zu Ehren der US-Befreier im Diekircher Stadtpark steht bereits die erste von mehreren Infotafeln, die in den kommenden 
Monaten noch in Erinnerung an die 28. US-Infanterie-Division im Norden des Landes errichtet werden.
Foto: John Lamberty
Lokales 3 Min. 21.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Stolpersteine vor Bastogne

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Im Gedenken an die Ardennenoffensive ist die Verteidigung von Bastogne zum Mythos geworden. Doch vor der Schlacht wurde im Ösling die Zeit für den Erfolg erkämpft.

Es ist kurz vor 5.30 Uhr am noch tiefdunklen Morgen des 16. Dezember 1944 als Wachsoldat Lloyd Emerson im Beobachtungsstand im Hosinger Wasserturm zum Feldtelefon greift, um dem Gefechtsstand der K-Kompanie Meldung aus dem ans deutsche Feindesland grenzenden Ourtal zu erstatten. „Alles ruhig“, ist er im Begriff zu sagen, als am Horizont plötzlich merkwürdige Lichtpunkte erscheinen. Nur Sekunden später schlagen unter grässlichem Geheul Artillerieraketen ein. Die Ardennenoffensive hat begonnen.

Entlang des gesamten Our-Korridors zwischen Burg-Reuland (B) und Wallendorf-Pont werden die völlig überrumpelten Soldaten der 28 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Grand-Duc Jean, der ewige Soldat
Von Schloss Berg zu den umkämpften Stränden der Normandie: Schon als junger Mann scheute Prinz Jean nicht vor seinen Pflichten zurück.
Zu Ehren der Gefallenen
In Burscheid gedenken im Rahmen der Night Vigil zahlreiche Menschen den in Luxemburg ums Leben gekommenen alliierten Soldaten.
Night Vigil / Bourscheid / Photo: Blum Laurent
29. Dezember 1944: Camouflage im Schnee
Gerade zur Interpretation von Kriegsereignissen können Bildquellen wie Fotografien bei kritischer Auswertung wertvolle Dienste leisten. Das ist auch bei diesem seltenen Bild aus der Ardennenoffensive der Fall.
Schneetarnung der US-Soldaten.
24. Dezember 1944: Briefpost an die Front
Schreiben im Krieg, Schreiben vom Krieg: Dank der Feldpost lässt sich auch 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg und nach der Ardennenoffensive ein Bild über die Kriegswirren und vor allem über den schrecklichen Alltag der Soldaten an der Front zeichnen.
Feldpost an der Front.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.