Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Störfall in Cattenom
Lokales 22.09.2015 Aus unserem online-Archiv
Am Montagabend

Störfall in Cattenom

Das Atomkraftwerk in Cattenom
Am Montagabend

Störfall in Cattenom

Das Atomkraftwerk in Cattenom
Foto: Serge Waldbillig
Lokales 22.09.2015 Aus unserem online-Archiv
Am Montagabend

Störfall in Cattenom

Im grenznahen Atomkraftwerk Cattenom hat sich am Montagabend ein Störfall im Primärkreislauf ereignet. Ein Block musste heruntergefahren werden.

(dpa) - Im grenznahen Atomkraftwerk Cattenom hat sich ein Störfall im Primärkreislauf ereignet. Der Reaktor in Block 1 sei am Montagabend wegen eines defekten Absperrhahns heruntergefahren worden, teilte der Kraftwerksbetreiber EDF auf seiner Internetseite mit. Eine Gefahr für Mensch und Umwelt bestehe nicht. Ein weiterer der vier Reaktoren sei wegen Wartungsarbeiten seit dem 22. August abgeschaltet.

Das Saarland, Rheinland-Pfalz und Luxemburg plädieren seit langem für eine Abschaltung des Atomkraftwerks. EDF will es aber noch möglichst lange weiterbetreiben. Seit Inbetriebnahme des ersten der vier Reaktoren 1987 gab es mehrere Hundert Störfälle in Cattenom.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Panne im Hochspannungsnetz
Wegen einer Panne im Hochspannungsnetz hat das Atomkraftwerk Cattenom den Reaktor 4 heruntergefahren. Am Mittwochmorgen sprang die Notstromversorgung an, teilte die Betreibergesellschaft EdF mit.
Derzeit ist nur ein Reaktor in Cattenom in Betrieb.
Suche nach Ursache des Zwischenfalls
Ein Zwischenfall im Atomkraftwerk Cattenom hat am Donnerstag dazu geführt, dass der Reaktor 1 automatisch heruntergefahren wurde. Der interne Notfallplan wurde ausgelöst.
Ein unbekannter Fehler hat in Cattenom den Notfallplan ausgelöst.