Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Stater Kolléisch": Fast wie neu
Nach einer gelungenen Frischekur startet das Athenäum in das neue Jahr.

"Stater Kolléisch": Fast wie neu

Foto: Lex Kleren
Nach einer gelungenen Frischekur startet das Athenäum in das neue Jahr.
Lokales 16 1 3 Min. 07.01.2017

"Stater Kolléisch": Fast wie neu

Rita RUPPERT
Rita RUPPERT
Die Sanierung und Renovierung des Athenäums in Merl ist nach über vier Jahren abgeschlossen. Am Montag werden die Schüler und Lehrer ihre geliebte Schule wieder in Beschlag nehmen.

Von Rita Ruppert

Mehr als vier Jahre waren die rund 1400 Schüler und 200 Lehrer des hauptstädtischen „Kolléisch“ in einem provisorischen Gebäude untergebracht, während Handwerker und Arbeiter ihre Lehranstalt renovierten. Am Montag ist es soweit: Die Schulgemeinschaft übernimmt wieder die Herrschaft.

Der „Datzemisch“ ist schon zurück, am Montag kehren auch die Schüler und Lehrer in das von Grund auf renovierte Athenäum in Merl zurück ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Landesweit bester Schüler: "Ich war vorher nie Klassenbester"
Notendurchschnitt 58 auf der „Première“: kein Ding der Unmöglichkeit. Zumindest für Pierre Beck aus dem "Kolléisch". Der 18-Jährige ist jetzt offiziell der beste Schüler des Landes. Doch wie hat er das eigentlich gemacht? Und was sind seine weiteren Pläne?
Neue Blume auf den "Märeler Wisen"
Am Freitagnachmittag wurde auf dem Campus Geesseknäppchen das bunte Schulprovisorium eingeweiht, in dem 1400 Schüler und 200 Lehrer aus Kolléisch in den nächsten drei Jahren untergebracht sind. Während dieser Zeit wird das benachbarte Hauptgebäude einer kompletten Verjüngungskur unterzogen. Hier ein paar Eindrücke von der Feier und der knallbunten "Blume" auf den "Märeler Wisen".
Kolléisch wird geliftet, Schüler kommen in Ersatzbau
Das "Athenäum" wird einer umfassenden Schönheitskur unterzogen und von Grund auf saniert. Die Medaille hat aber auch eine Kehrseite: Während der Bauarbeiten werden die Kolléisch-Schüler in einer Behelfsinfrastruktur unterrichtet - die allein kostet 32 Millionen Euro.
Die neue Schule entsteht neben der alten Schule.