Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Städtischer Einzelhandel: Der schwere Weg zurück ins Geschäft
Lokales 5 Min. 07.05.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Städtischer Einzelhandel: Der schwere Weg zurück ins Geschäft

Mehr als „Window shopping“ war in den vergangenen acht Wochen in den Fußgängerzonen nicht drin. Am Montag soll das Geschäft nun wieder anlaufen – dies etwas anders als gewohnt.

Städtischer Einzelhandel: Der schwere Weg zurück ins Geschäft

Mehr als „Window shopping“ war in den vergangenen acht Wochen in den Fußgängerzonen nicht drin. Am Montag soll das Geschäft nun wieder anlaufen – dies etwas anders als gewohnt.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 5 Min. 07.05.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Städtischer Einzelhandel: Der schwere Weg zurück ins Geschäft

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Ab Montag dürfen die Läden wieder Kunden empfangen. Doch wie schnell kommen sie zurück? Die Stadt Luxemburg will den Händlern unter die Arme greifen.

Als die Geschäftsleute ihre Ladentüren am Samstag, dem 14. März, dem letzten verkaufsoffenen Tag vor den Ausgangsbeschränkungen, abschlossen, wusste niemand, für wie lange es sein würde. Inzwischen steht fest: Acht Wochen werden es gewesen sein, wenn am Montag wieder Kunden empfangen werden. Nach der für viele Händler Existenz bedrohenden Durststrecke muss das Geschäft wieder ins Rollen gebracht werden. Langsam, aber nicht zu langsam, und vor allem sicher. Ein schwieriger Spagat. 

Es gilt: Abstand halten, Mundschutz tragen, Hände waschen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein Sommer ohne richtige Fouer
Am Montag bestätigte sich im hauptstädtischen Gemeinderat, was viele bereits befürchtet hatten: Auch die Schobermesse muss wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Die Stadtverantwortlichen suchen nach Alternativen.
Lokales, Schueberfouer 2019, Schobermesse, Nachtaufnahme, Foto: Claude Windeshausen
Support your locals
Der Exit aus der Ausnahmesituation ist noch lange kein Exit aus der Krise - gerade für den Einzelhandel.
Coronavirus - Leere Plätze - Luxemburg - Lost City - Drone - Place d'Armes -  Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Mit dem Rücken zur Wand
Lokal und ressourcenschonend einkaufen? Das ist plötzlich kein Thema mehr. Die Regierung lässt die Einzelhändler im Regen stehen.
Viele Selbstständige wissen derzeit nicht, wie es weitergehen soll.