Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Staatsbegräbnis: Plätze innerhalb einer Stunde vergeben
Lokales 29.04.2019

Staatsbegräbnis: Plätze innerhalb einer Stunde vergeben

Vor dem Palais liegen Blumen - und auch sonst zeigen die Luxemburger große Anteilnahme.

Staatsbegräbnis: Plätze innerhalb einer Stunde vergeben

Vor dem Palais liegen Blumen - und auch sonst zeigen die Luxemburger große Anteilnahme.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 29.04.2019

Staatsbegräbnis: Plätze innerhalb einer Stunde vergeben

Nach dem Tod von Großherzog Jean zeigen die Luxemburger weiter ihre Anteilnahme. Die Plätze für eine Teilnahme am Staatsbegräbnis waren innerhalb einer Stunde vergeben.

(SH) - Die Luxemburger wollen Großherzog Jean weiter ihre Ehre erweisen und an den Trauerfeiern teilnehmen. So hat es am Montagmorgen nicht einmal eine Stunde gedauert, bis alle für die breite Öffentlichkeit verfügbaren Plätze für das Staatsbegräbnis vom kommenden Samstag vergeben waren.

"Sie haben sich zahlreich bei uns gemeldet, um an der Beerdigungsmesse für Großherzog Jean teilzunehmen, und wir bedanken uns für Ihr Interesse. Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass alle verfügbaren Plätze vergeben wurden", war gegen 10 Uhr auf der Webseite des Hofs zu lesen.


Lokales,Grand-Duc Jean.Transfert Colmar-Berg/Palais.- GRAND-DUC JEAN: - Transfert de la dépouille mortelle (Palais) -  Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Großherzog Jean im Palais aufgebahrt
Fünf Tage nach dem Tod von Großherzog Jean wurde der Sarg mit dem Verstorbenen am Sonntag von Schloss Berg in den Palast in die Hauptstadt überführt.

Personen, die keinen Platz mehr erhalten haben, sollen das Staatsbegräbnis auf der Place d'Armes bei einem Public Viewing verfolgen können.

Bereits am Sonntag säumten Hunderte Bürger die Straßen, als der Sarg mit den sterblichen Überresten des Monarchen vom Schloss in Colmar-Berg zum großherzoglichen Palast in der Hauptstadt überführt wurden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Staatlich verordnete Trauer
Die Regierung hat nach dem Tod von Großherzog Jean eine zwölftägige Staatstrauer verhängt. Eine offizielle Regelung gibt es nicht. Vielmehr unterliegen die Trauerfeiern dem Wandel der Zeit.
Lux , Tod Grossherzog Jean , Fahnen auf Halbmast , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
FLF sagt Spiele vom 4. Mai ab
Als Zeichen der Solidarität und zum Andenken an den verstorbenen Großherzog Jean, hat die FLF sämtliche Spiele vom 4. Mai abgesagt.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.