Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Staatsbegräbnis: Diese Straßen werden gesperrt
Lokales 2 Min. 30.04.2019 Aus unserem online-Archiv

Staatsbegräbnis: Diese Straßen werden gesperrt

Die Hauptstadt bereitet sich auf die Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen früheren Staatschef Jean vor.

Staatsbegräbnis: Diese Straßen werden gesperrt

Die Hauptstadt bereitet sich auf die Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen früheren Staatschef Jean vor.
Bild: Lex Kleren
Lokales 2 Min. 30.04.2019 Aus unserem online-Archiv

Staatsbegräbnis: Diese Straßen werden gesperrt

Wegen den Begräbnisfeierlichkeiten für Großherzog Jean sind am Samstag im Zentrum der Stadt Luxemburg mehrere Straßen gesperrt. Ein Überblick über die geplanten Verkehrsmaßnahmen rund um den Staatsakt.

(jt) - Das Staatsbegräbnis für Großherzog Jean führt zu einigen Straßensperrungen in der Stadt Luxemburg. Weil Tribünen aufgebaut wurden, war bereits ab Donnerstag (2. Mai) ein Teil der Altstadt für den Verkehr gesperrt. Betroffen sind unter anderem die Rue du Fossé und die Rue Notre-Dame (siehe Karte unten). Tausende Trauergäste werden am Samstag die Straßen der Altstadt säumen, um sich vom verstorbenen Monarchen zu verabschieden. Die Behörden raten zu einer Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. 

  • Am Tag des Staatsbegräbnisses am Samstag, 4. Mai, gibt es im Bereich rund um die Kathedrale für Autofahrer kein Durchkommen mehr. Zudem richten die Behörden temporäre Parkverbote ein. So dürfen ab 3. Mai, 18 Uhr, keine Autos auf der Place de la Constitution abgestellt werden. Das Parkverbot zu Füßen der Gëlle Fra gilt bis 29. Mai, also auch während der Muttergottesoktave. 

  • Am 4. Mai ist zudem das Parkhaus Knuedler zwischen 7.30 und 14 Uhr geschlossen. Im Parking Saint-Esprit dürfen im selben Zeitraum nur Abonnenten (über den Viaduc) durch die Einfahrt fahren, die Ausfahrt bleibt hingegen allen Parkkunden erlaubt. Die Parkhäuser Théâtre, Royal-Hamilius und Monterey wiederum bleiben am Samstag ganztägig geöffnet.

  • Gratis-Parkplätze stehen Besuchern am Samstag, 4. Mai, in den Parkings Place de l'Europe (6 bis 23.30 Uhr) und Stade zur Verfügung.

  • Auch im öffentlichen Transport kommt es zu Änderungen: Die Buslinien 17 (P+R Bouillon) und 21 (P+R Luxembourg Sud) werden am Samstag in kürzeren Intervallen verkehren. In der Innenstadt werden die Haltestellen F.D. Roosevelt Quai 1, Cathédrale, Gruef und Kasinosgaas (Linien 19 und 32) von 2. Mai, 18 Uhr, bis 4. Mai nicht angefahren. Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel in der Hauptstadt ist am 4. Mai, wie an allen Samstagen im Jahr, gratis. Weitere Infos unter: bus.vdl.lu

  • Die CFL teilt mit, dass die für das Wochenende vom 4. und 5. Mai vorgesehenen Bauarbeiten auf den beiden Streckenabschnitten Luxemburg-Sandweiler-Contern und Luxemburg-Dommeldange verschoben werden. Generell werde man dem erwarteten höheren Fahrgastaufkommen am Samstag bei der Zusammenstellung der Züge so weit wie möglich Rechnung tragen, so die CFL.

  • Das Ministerium für Mobilität und öffentliche Arbeiten hat im Hinblick auf die Trauerfeierlichkeiten beschlossen, ein Verbot jeglicher Flug- und Drohnenaktivitäten zu erlassen. Das Flugverbot gilt am 4. Mai für den gesamten Stadtteil „Luxemburg Uewerstad“ bis zu einer Höhe von 750 Metern.     



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rechte und Pflichten des Staatschefs
Theoretisch verfügt der Großherzog laut Verfassung über eine breite Machtfülle. In der Praxis sieht es aber anders aus. Der Staatschef hat eher eine repräsentative Rolle.
15.1. Staatsarchiv / Konstitution 1868 / Originaldokument / Crise Constitutionelle / Verfassung / Verfassungsaenderungen foto: Guy Jallay