Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Staatsanwaltschaft fordert 2.000 Euro Geldstrafe
Lokales 6 Min. 25.11.2021
Exklusiv für Abonnenten
Prozess um Einschüchterung eines Untersuchungsrichters

Staatsanwaltschaft fordert 2.000 Euro Geldstrafe

Die Verteidigung sieht durch den Prozess die Rechte aller Anwälte gefährdet.
Prozess um Einschüchterung eines Untersuchungsrichters

Staatsanwaltschaft fordert 2.000 Euro Geldstrafe

Die Verteidigung sieht durch den Prozess die Rechte aller Anwälte gefährdet.
Foto: Steve Remesch
Lokales 6 Min. 25.11.2021
Exklusiv für Abonnenten
Prozess um Einschüchterung eines Untersuchungsrichters

Staatsanwaltschaft fordert 2.000 Euro Geldstrafe

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Für den Ankläger ist die Schuld des Anwalts erwiesen. Wort.lu zeigt Ihnen die Korrespondenzen, die zum Prozess führten.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Staatsanwaltschaft fordert 2.000 Euro Geldstrafe“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Staatsanwaltschaft fordert 2.000 Euro Geldstrafe“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Prozess um Einschüchterung
Der angeklagte Anwalt weist jede Schuld von sich. Er habe lediglich auf mögliche Missstände aufmerksam machen und Schaden abwenden wollen.
Befangenheitsantrag gegen Richter eingereicht
Das Gerichtsverfahren, bei dem sich ein Anwalt wegen Einschüchterung eines Untersuchungsrichters verantworten muss, ist ausgesetzt worden.
Jusitz,Gericht, Tribunal,Recht.Foto:Gerry Huberty