Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Staatsanwalt gesucht: Jean-Paul Frising tritt in den Ruhestand
Lokales 2 3 Min. 22.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Staatsanwalt gesucht: Jean-Paul Frising tritt in den Ruhestand

Der Parquet d'arrondissement Luxembourg mit Sitz in der hauptstädtischen Cité judiciaire ist für die Aufklärung und Verfolgung von Straftaten in den Kantonen Capellen, Esch/Alzette, Grevenmacher, Luxemburg, Mersch und Remich verantwortlich. Für den Rest des Landes ist die Staatsanwaltschaft Diekirch zuständig.

Staatsanwalt gesucht: Jean-Paul Frising tritt in den Ruhestand

Der Parquet d'arrondissement Luxembourg mit Sitz in der hauptstädtischen Cité judiciaire ist für die Aufklärung und Verfolgung von Straftaten in den Kantonen Capellen, Esch/Alzette, Grevenmacher, Luxemburg, Mersch und Remich verantwortlich. Für den Rest des Landes ist die Staatsanwaltschaft Diekirch zuständig.
Foto: Serge Waldbillig
Lokales 2 3 Min. 22.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Staatsanwalt gesucht: Jean-Paul Frising tritt in den Ruhestand

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Der Luxemburger Staatsanwalt Jean-Paul Frising tritt im April seinen Ruhestand an. In den kommenden Monaten wird nun ein Nachfolger für den Posten des Procureur d'Etat gesucht.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Staatsanwalt gesucht: Jean-Paul Frising tritt in den Ruhestand“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Staatsanwalt gesucht: Jean-Paul Frising tritt in den Ruhestand“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vorwurf des Amtsmissbrauchs
Wegen illegaler Einflussnahme muss sich am Montagnachmittag der ehemalige Vormundschaftsrichter Sandro L. vor dem Bezirksgericht Luxemburg verantworten.
Am Montagnachmittag wird sich ein Richter vor Richtern verantworten müssen.
Die neue Generalstaatsanwältin Martine Solovieff hat in ihrer Karriere schon so einiges gesehen und hat denn auch viel zu sagen. Im großen LW-Interview spricht sie über ihren letzten Fall, den „Haller Mord", aber auch über die Finanzkriminalität, langwierige Verfahren, ihren Vorgänger Robert Biever, die "Bommeleeër"-Affäre und Facebook.
Martine Solovieff, Generalstaatsanwalt, procureur d'état, photo Christophe Olinger/Luxemburger Wort
Seit Samstag hat Luxemburg eine (neue) Generalstaatsanwältin. Zum ersten Mal steht mit Martine Solovieff eine Frau an der Spitze der Staatsanwaltschaften. Mit dem LW spricht sie über ihre neue Arbeit, aber auch über ihren Vorgänger Robert Biever und die "Bommeleeër"-Affäre.
Martine Solovieff, Generalstaatsanwalt, procureur d'état, photo Christophe Olinger/Luxemburger Wort
Jean-Paul Frising wird im Gerichtsbezirk Luxemburg neuer Staatsanwalt und damit Nachfolger von Robert Biever. Biever war bereits vor mehreren Wochen zum neuen Generalstaatsanwalt ernannt worden.
Neuer Staatsanwalt in Luxemburg: Jean-Paul Frising