Wählen Sie Ihre Nachrichten​

SREL-Prozess: Loris M. führte Geheimdienst hinters Licht
Lokales 3 Min. 06.03.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

SREL-Prozess: Loris M. führte Geheimdienst hinters Licht

André Kemmer (l.) war persönlich mit Loris M. befreundet.

SREL-Prozess: Loris M. führte Geheimdienst hinters Licht

André Kemmer (l.) war persönlich mit Loris M. befreundet.
Foto: Guy Jallay
Lokales 3 Min. 06.03.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

SREL-Prozess: Loris M. führte Geheimdienst hinters Licht

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Über Monate hinweg versuchte der Geheimdienst, eine Aufnahme eines brisanten Gesprächs von Loris M. zu kommen. Die Ermittlungen zeigen, dass der Informant wohl lediglich Gerüchte streute.

Vier Tage lang hörte der Geheimdienst im Januar 2007 bei allen Telefonaten von Loris M ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

SREL-Prozess: "Dat ass ni geschitt"
Der dritte Tag im SREL-Prozess drehte sich um ein aufgenommenes Gespräch zwischen Geheimdienstchef und Staatsminister. Die Überwachungsaufnahmen gegen den Informanten sollten wohl verdeckt werden.
Lok , SREL Prozess , Auftritt Zeuge Jean Claude Juncker ,Ankunft Marco Mille  Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Auftakt im SREL-Prozess: Tag der Einwände
Geht es nach den Verteidigern der Angeklagten, soll der erste von acht Verhandlungstagen im SREL-Prozess bereits der letzte sein. Für sie sind die Vorwürfe gegen ihre Mandanten unzulässig.
Lok , Tribunal Luxembourg , SREL Prozess , Auftakt , Andre Kemmer , ehem. SREL Mitarbeiter Foto:GUy Jallay/Luxemburg