Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Srel-Jahresbericht: "Eine Gratwanderung"
Lokales 08.04.2013 Aus unserem online-Archiv

Srel-Jahresbericht: "Eine Gratwanderung"

Die parlamentarische Enquete-Kommission wird ihre Arbeiten am kommenden Freitag fortsetzen.

Srel-Jahresbericht: "Eine Gratwanderung"

Die parlamentarische Enquete-Kommission wird ihre Arbeiten am kommenden Freitag fortsetzen.
Foto: Serge Waldbillig
Lokales 08.04.2013 Aus unserem online-Archiv

Srel-Jahresbericht: "Eine Gratwanderung"

Die Verfassung des Srel-Jahresberichts 2012 kommt einer Gratwanderung gleich, sagte am Montagmorgen der Vorsitzende der parlamentarischen Geheimdienstkontrollkommission, François Bausch (Déi Gréng).

(jm) - Die Verfassung des Srel-Jahresberichts 2012 kommt einer Gratwanderung gleich, sagte am Montagmorgen der Vorsitzende der parlamentarischen Geheimdienstkontrollkommission, François Bausch (Déi Gréng).

In den Bericht, der am Dienstag oder Mittwoch veröffentlicht werden soll, sollen nämlich die Umstände (wie etwa die festgestellten illegalen Abhörungen) einfließen, die hin zur parlamentarischen Enquetekommission zur Geheimdienstgeschichte geführt haben. "Die Bevölkerung hat ein Recht auf Transparenz. Gleichzeitig gilt es aber auch, die gesetzliche Vorgabe der Vertraulichkeit zu wahren", so Bausch.

Die parlamentarische Enquete-Kommission wird ihre Arbeiten am kommenden Freitag fortsetzen, dann soll der ehemalige Srel-Mitarbeiter Frank Schneider unter Ausschluss der Öffentlichkeit ein zweites Mal angehört werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Was nach einem Nebenkriegsschauplatz in der Bommeleeër-Affäre aussah, hat schnell eine Eigendynamik entwickelt. Viele Frage stellen sich über das Innenleben des SREL und dessen Aktivitäten in den vergangenen 50 Jahren.