Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sprengstoff, Waffen und Munition sichergestellt
Lokales 18.12.2021
Covid-Proteste

Sprengstoff, Waffen und Munition sichergestellt

An zwei Samstagen waren die Proteste eskaliert. Bei einem der vermeintlichen Drahtzieher kam es am Samstag zu einer Hausdurchsuchung.
Covid-Proteste

Sprengstoff, Waffen und Munition sichergestellt

An zwei Samstagen waren die Proteste eskaliert. Bei einem der vermeintlichen Drahtzieher kam es am Samstag zu einer Hausdurchsuchung.
Foto: Alain Piron
Lokales 18.12.2021
Covid-Proteste

Sprengstoff, Waffen und Munition sichergestellt

Am Samstagmorgen wurde im Osten Luxemburgs die Wohnung eines Corona-Demonstranten durchsucht.

(TJ) - Eine Spezialeinheit der Polizei konnte am Samstagmorgen in der Wohnung eines 30 Jahre alten Mannes im Osten des Landes eine größere Menge Sprengstoff, Waffen und Munition sicherstellen. Das teilt die Staatsanwaltschaft in einem Schreiben mit.

Der Mann steht im Verdacht, bei den rezenten Corona-Aufständen pyrotechnisches Material in Richtung der Polizeibeamten abgefeuert zu haben. Er war im Verlauf einer Untersuchung der Kriminalpolizei identifiziert worden. Die Ermittlungen hatten ergeben, dass es sich bei ihm um jenen Mann handeln könnte, der pyrotechnisches Material auf Polizeieinheiten abgefeuert hatte. Daraufhin hatte die Staatsanwaltschaft eine Durchsuchung seines Wohnsitzes angeordnet. 

Minenräumdienst im Einsatz


Manifestation Antivax Luxembourg  11 decembre 2021 Photo © Christophe Olinger
Ein bewaffneter Demonstrant und einflussreiche Aktivisten
Die Festnahme eines bewaffneten Corona-Demonstranten zeugt von einer Radikalisierung. Daran tragen auch führende Aktivisten Verantwortung.

Eine Spezialeinheit der Polizei nahm am Samstagmorgen die Wohnung des Mannes unter die Lupe - mit dem eingangs erwähnten Resultat. Um die Sprengstoffe kümmerte sich der Minenräumdienst der Armee. Zudem wurde um die betreffende Wohnung herum ein Sicherheitsperimeter eingerichtet. Der Mann wird am Nachmittag dem Untersuchungsrichter vorgeführt, die Anti-Terroreinheit der Polizei leitet die Ermittlungen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hintergrund zur Verhaftung am Samstag
Der Mann, der nach Angriffen auf Polizisten am Samstag in Grevenmacher festgenommen wurde, offenbart ein rechtsextremes Profil.
Gegen 6.30 Uhr nimmt ein Sondereinsatzkommando der Polizei am Samstag in einem Mehrfamilienhaus in der Rue Victor Prost in Grevenmacher einen 30-jährigen Mann fest.
Corona und Radikalisierung
Die Regierung muss neben dem Kampf gegen das Virus auch jenen gegen Polarisierung und Radikalisierung angehen. Die Fronten verhärten sich.
Einzelne Demonstranten griffen am vergangenen Samstag bei einer Demonstration die Polizisten an.
Nach den Ausschreitungen am Samstag ermittelt die Polizei. Zumindest ein Teil der Demo-Initiatoren sind wohl Referendums-Aktivisten.