Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Spiel, Spaß und Integration
Lokales 3 Min. 16.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Freizeitaktivitäten im Flüchtlingsheim

Spiel, Spaß und Integration

Backen verbindet: auch über kulturelle Unterschiede hinweg.
Freizeitaktivitäten im Flüchtlingsheim

Spiel, Spaß und Integration

Backen verbindet: auch über kulturelle Unterschiede hinweg.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 3 Min. 16.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Freizeitaktivitäten im Flüchtlingsheim

Spiel, Spaß und Integration

Cheryl CADAMURO
Cheryl CADAMURO
Sommerzeit ist Erholungszeit – auch für Flüchtlingskinder und ihre Familien. Doch wie verbringen diese eigentlich ihre Freizeit? Wir haben uns im Flüchtlingsheim in Hesperingen umgesehen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Spiel, Spaß und Integration“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Spiel, Spaß und Integration“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Maarthal" in Esch/Alzette
Das Projekt einer Sammelstelle für Spenden zugunsten der Flüchtlinge, die in der Escher Markthalle entstehen sollte, musste beiseite gelegt werden. Durch die Unwetter wurden die Räumlichkeiten beschädigt.
Esch/Alzette Moarthal
Bis Ende 2017 wird Luxemburg 557 Flüchtlinge aufnehmen. Am Dienstag kam aus Italien eine erste Gruppe hilfesuchender Menschen auf Findel an.
Die Flüchtlingskrise ist weiterhin eine große Herausforderung für Europa.
Die Stadt Differdingen wird das Hotelrestaurant „De klenge Casino“ auf dem Marktplatz mieten und betreiben. Dies auch um Arbeitslose und vielleicht auch Flüchtlinge für den Horesca-Sektor auszubilden.
Kurse für arabische Flüchtlinge
Flüchtlinge kennen zumeist weder Sprache noch Kultur Luxemburgs und haben kaum Möglichkeiten, in ihre gelernten Berufe zurückzukehren. Genau hier springt die Asti ein, um sie fit für den Arbeitsmarkt zu machen.
7.3. LTPES / Mersch / Sprachkurse Fluechtlinge ASTI / Foto:Guy Jallay