Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sperrstunde missachtet: Polizei zeigt zwei Lokalbetreiber an
Lokales 04.07.2020 Aus unserem online-Archiv

Sperrstunde missachtet: Polizei zeigt zwei Lokalbetreiber an

Die Polizei kontrolliert die Einhaltung der Covid-19-Bestimmungen.

Sperrstunde missachtet: Polizei zeigt zwei Lokalbetreiber an

Die Polizei kontrolliert die Einhaltung der Covid-19-Bestimmungen.
Foto: Lex Kleren
Lokales 04.07.2020 Aus unserem online-Archiv

Sperrstunde missachtet: Polizei zeigt zwei Lokalbetreiber an

In einigen Bars werden die Covid-19-Vorschriften offenbar "flexibel" ausgelegt. Die Polizei griff in der Nacht auf Samstag in Vianden und Schifflingen ein.

Party bis in den Morgen: Die Polizei in Luxemburg hat zwei Lokalbetreiber angezeigt, die in der Nacht auf Samstag die Sperrstunde widerrechtlich verlängert haben. Bars und Restaurants müssen laut den derzeit gültigen Covid-19-Bestimmungen spätestens um Mitternacht schließen.

In einem Lokal in Vianden hielten sich in der Nacht auf Samstag aber noch weit nach 0 Uhr einige Gäste auf, wie die Beamten bei einer Kontrolle feststellten. Auch in Schifflingen hatten einige Kunden einer Gastwirtschaft gegen 1 Uhr noch keine Lust auf Nachhausegehen. Die Gäste standen am Tresen, obwohl nur Sitzplätze erlaubt sind. Der Lokalbesitzer trug zudem keinen Mund-Nase-Schutz. In beiden Fällen wurde Protokoll beziehungsweise Bericht erstellt.

Die Polizei kündigt an, auch in der kommenden Nacht die Einhaltung der Schließungsvorschriften zu kontrollieren. Verstöße können ein Bußgeld von bis zu 4.000 Euro nach sich ziehen.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Covid-Schließstunde nicht beachtet
Die Polizei musste am Samstag in mehreren Fällen eingreifen, weil Wirte und Kunden sich nicht an die geltenden Corona-Sicherheitsbestimmungen hielten.
gezapftes Bier
Covid-Gesetze mit 31 Stimmen angenommen
Das Parlament hat am Montag die beiden Covid-Gesetze mit den Stimmen von DP, LSAP und Grünen angenommen. CSV und ADR stimmten dagegen, Déi Lénk und Piraten enthielten sich.