Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sparen unter Strom
Lokales 17.11.2022
Gazettchen

Sparen unter Strom

Lokales 17.11.2022
Gazettchen

Sparen unter Strom

Irina FIGUT
Irina FIGUT
In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags. Heute geht es um ein intelligentes Gerät.

Er ist klein und doch macht sich seine Präsenz in unserem Haus seit geraumer Zeit bemerkbar. Ordentlich brummt, summt und blinkt er in der Garage: Unser neuer Solarstromspeicher hat sich als unersetzlicher Haushaltshelfer erwiesen. Bis auf ein paar Ausnahmen. 

Angesichts der aktuellen Energiekrise und explodierenden Gaspreise wollten wir eine Alternative zum herkömmlichen Anbieter finden. Die Neuanschaffung hat sich gelohnt, konnten wir doch Geld damit sparen. Das Gerät speichert die Energie der Sonne, die die Fotovoltaikanlagen auf dem Dach produzieren. 

Das Gerät sorgt seit einiger Zeit für Stirnrunzeln.

Der tagsüber erzeugte und nicht verbrauchte Strom wird in Batterien gelagert und kann später wiederverwendet werden. So kann die Leistung bei einem sehr sonnigen Tag für 24 Stunden Haushaltsarbeit reichen: Waschen, Trocknen, Kochen inklusive. Ein wahrer Schatz für mich! Wohlgemerkt, ich bin ein Sparfuchs und setze auf umweltfreundliche Technologien. 


Jetzt trägt schon der Kartoffelsack eine Warnung
In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags. Heute geht es um Warnhinweise.

Allerdings sorgt das Gerät bei uns seit einiger Zeit für Stirnrunzeln. Ein paar Mal ist es nämlich bereits vorgekommen, dass das Softwareprogramm nicht richtig funktionierte, während zu Hause ein großer Putz- und Kochtag anstand. So wurde Wäsche gewaschen, gestaubsaugt und der Herd bedient, in der Hoffnung, dass der Speicher den grünen Strom dafür liefern würde, was aber nicht geschah.

Zunächst gaben wir dem Alter des Geräts die Schuld: Es hatte eine lange Reise hinter sich, denn ursprünglich kam es aus China und wurde auf einer Messe in München ausgestellt. Doch die Ausfälle wiederholten sich. Nun hoffen wir, dass die Stromrechnung ohne Speicher nicht zu hoch ausfallen wird. Und dass der Haushaltshelfer endlich wieder einwandfrei funktioniert. 

Hier finden Sie die gesammelten Gazettchen-Kolumnen. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags. Heute geht es um das Beantworten von Anrufen.
In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags. Heute geht es um aussichtslose Verkehrsprobleme.
Von absurd bis witzig: In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags. Heute geht es um einen Haufen.