Wählen Sie Ihre Nachrichten​

So verändert sich das Ortszentrum von Hesperingen
Lokales 3 Min. 21.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
Lift auf den Holleschbierg

So verändert sich das Ortszentrum von Hesperingen

So soll das neue Ortszentrum aussehen.
Lift auf den Holleschbierg

So verändert sich das Ortszentrum von Hesperingen

So soll das neue Ortszentrum aussehen.
Illustration: WW+
Lokales 3 Min. 21.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
Lift auf den Holleschbierg

So verändert sich das Ortszentrum von Hesperingen

David THINNES
David THINNES
Die Place Jomé wird in einigen Jahren komplett anders aussehen, unter anderem verkehrsberuhigt durch einen Shared Space.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „So verändert sich das Ortszentrum von Hesperingen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „So verändert sich das Ortszentrum von Hesperingen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Für knapp acht Millionen Euro lässt die Gemeinde Feulen derzeit ein Rathaus errichten, das voraussichtlich 2023 fertiggestellt sein wird.
Das neue Gemeindehaus wird die Kontur des ehemaligen Hofes übernehmen und im Hinterhof von einem hölzernem Neubau und einem unterirdischen Parkhaus vervollständigt. / Foto: ARCHITEKTENBÜRO ab+)
Städtebauprojekt „JongMëtt Lënster“
Der Ortskern von Junglinster wird sich in den nächsten zehn Jahren stark verändern. Im Rahmen des Projektes „JongMëtt Lënster“ werden dort bis 2025 25 000 qm Wohnflächen, 7 500 qm Ladenflächen und ein 5 500 qm großer Park entstehen. Nun wurde das Projekt den Bürgern vorgestellt.
Der Busbahnhof wird aus dem Landschaftsbild verschwinden, anstelle kommen Wohnungen, Geschäfte und ein Park.