Wählen Sie Ihre Nachrichten​

So sieht der Lebensweg einer Milchkuh aus
Lokales 17 4 Min. 30.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
Rundgang am Bauernhof

So sieht der Lebensweg einer Milchkuh aus

Jede Menge Wissen und Spaß dabei: Für Emma van Boesveld Heinsius (6) hat sich die Führung “Der Weg der Milch“ auf dem pädagogischen Bauernhof Antony voll und ganz gelohnt.
Rundgang am Bauernhof

So sieht der Lebensweg einer Milchkuh aus

Jede Menge Wissen und Spaß dabei: Für Emma van Boesveld Heinsius (6) hat sich die Führung “Der Weg der Milch“ auf dem pädagogischen Bauernhof Antony voll und ganz gelohnt.
Foto: Alain Piron / Luxemburger Wort
Lokales 17 4 Min. 30.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
Rundgang am Bauernhof

So sieht der Lebensweg einer Milchkuh aus

Irina FIGUT
Irina FIGUT
Vom Kälbchen-Iglu zum Melkroboter: Der Weg der Milch ist lang und kann auf dem Bauernhof Antony in Befort genau verfolgt werden.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „So sieht der Lebensweg einer Milchkuh aus“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „So sieht der Lebensweg einer Milchkuh aus“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Nepal, wo Kühe eigentlich als heilig gelten, bevölkern immer mehr der Tiere die Straßen. Ein Mann hilft - und packt die Rinder dabei auf sein Motorrad.
ARCHIV - 06.07.2012, Nepal, Kathmandu: Ein Gruppe Kühe ruht sich mitten auf einer Straße der Hauptstadt aus. (zu dpa-Korr «Kühe retten auf dem Motorrad») Foto: Narendra Shrestha/EPA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Verletztes Tier in Welfringen
Eine grausige Entdeckung hat am Samstagmorgen ein Landwirt aus Welfringen gemacht. Einem seinem Kälber ist der Schwanz abgerissen worden. Der Bauer geht von einem Fuchs als Übeltäter aus.
Das umstrittene europäische Patent auf gentechnisch erzeugte Turbo-Milchkühe bleibt bestehen. Das Europäische Patentamt (EPA) in München wies am Mittwoch alle Einwände zurück.
Trotz fallender Milchpreise beharren Biotechnologen auf die Zucht der Super-Kuh. (Symbolbild)