Wählen Sie Ihre Nachrichten​

So sag ich's meinem Hund
Lokales 13 3 Min. 14.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Hundepension in Consdorf

So sag ich's meinem Hund

Lokales 13 3 Min. 14.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Hundepension in Consdorf

So sag ich's meinem Hund

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Wie kommuniziere ich richtig mit meinem Hund? Das lernen Frauchen und Herrchen in einer Hundeschule. Zum Beispiel beim „Muppentrupp“. Und da gibt es schon mal stürmische Zwischenfälle.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „So sag ich's meinem Hund“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „So sag ich's meinem Hund“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vor dem Gesetz gelten sie als potenziell gefährlich. Die Halter von sogenannten Listenhunden müssen sich deshalb an strenge Auflagen halten. Ein Umstand, der nicht unumstritten ist.
Assistenzhunde von "Rahna"
Die Organisation „Rahna“ hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit Einschränkungen kostenlos Begleithunde zur Verfügung zu stellen. Waren es früher nur Menschen mit Gehbehinderung, bekommen heute auch Diabetiker und Epileptiker vierbeinige Hilfe.
Anne Rischard ist seit der ersten Stunde bei „Rahna“ engagiert. Auch sie nimmt Welpen bei sich zu Hause auf, die dann, wie Bayle, zu Assistenzhunden ausgebildet werden.
Menschen im Mittelpunkt
Marie-Anne Heinen-Mercy, seit 25 Jahren Präsidentin des "Privaten Déierenschutz", wünscht sich beim Tierschutz mehr Unterstützung durch die öffentlichen Instanzen.
Marie-Anne Heinen-Mercy kümmert sich rührend um ihre Schutzbefohlenen.
Unter unwürdigen Bedingungen wurden sieben Hunde am Sonntag auf dem Parking der Luxexpo in einem Lastwagen festgehalten - mehrere Stunden ohne Wasser in der prallen Sonne. Als eine Frau dagegen vorging, versuchte der Fahrer des Lasters, sie zu überfahren.