Wählen Sie Ihre Nachrichten​

SNHBM: Wohnungsbau mit Weitsicht
Lokales 3 3 Min. 09.06.2020

SNHBM: Wohnungsbau mit Weitsicht

In Olm entsteht ein neues Viertel mit bis zu 800 Wohnungen auf 27 Hektar.

SNHBM: Wohnungsbau mit Weitsicht

In Olm entsteht ein neues Viertel mit bis zu 800 Wohnungen auf 27 Hektar.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 3 3 Min. 09.06.2020

SNHBM: Wohnungsbau mit Weitsicht

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Die Société nationale des habitations à bon marché will mehr Mietwohnungen und Raum für Wohngemeinschaften anbieten.

Bezahlbaren Wohnraum schaffen ist das Ziel der Société nationale des habitations à bon marché (SNHBM). Womit die Gesellschaft vor 100 Jahren angefangen hat, ist längst kein Nischenprodukt mehr. Das spiegelt sich auch in der hohen Nachfrage und somit in ihrem Erfolg wider.

Seit 2015 hat die SNHBM sich zum Ziel gesetzt bis 2024 pro Jahr 250 Wohnungen zu schaffen. Zwar wurde dieses noch nicht ganz erreicht, dennoch konnte im vergangenen Jahr ein neuer Rekord verbucht werden, der am Dienstag auf einer Pressekonferenz vorgestellt wurde. 

226 Wohnungen wurden fertiggestellt, unter anderem in Contern, Junglinster und Alzingen. 2018 waren es 109, 2017 deren 154. An 961 Wohnungen wird aktuell gearbeitet. 2016 waren 455 im Bau. „Das bedeutet eine Verdoppelung der sich im Bau befindlichen Wohnungen in nur drei Jahren“, rechnet Guy Entringer, Direktor der SNHBM vor. Darüber hinaus wird aber auch weiter geplant. So sind rund 300 Wohnungen an acht Standorten beabsichtigt. 

Zusammenarbeit mit Gemeinden 

Guy Entringer ist seit 2008 Direktor der SNHBM.
Guy Entringer ist seit 2008 Direktor der SNHBM.
Foto: Guy Jallay

In den vergangenen zehn Jahren hat die Gesellschaft mit 30 Gemeinden zusammengearbeitet. So etwa mit Luxemburg-Stadt, wo 133 Wohnungen im Réimerwee in Kirchberg entstehen. Doch auch in Richtung Norden stehen Projekte an, wie etwa in Heiderscheid, Harlingen oder Bissen. Immer mehr Gemeinden würden Grundstücke kaufen und sie der SNHBM zur Verfügung stellen. Dies begrüßt Guy Entringer, denn Baufirmen seien nicht unbedingt an dem Angebot von dauerhaftem sozialem und bezahlbarem Wohnraum interessiert. 

Die SNHBM verkauft indes die Wohnungen oder Häuser und hält sich dabei ein Vorkaufsrecht von 99 Jahren vor. Dies bedeutet, dass der Käufer es nicht gewinnbringend verkaufen kann. Er bekommt lediglich den Kaufpreis beim Auszug erstattet. Dies, um Spekulationen zu verhindern, wie das in früheren Zeiten der SNHBM noch möglich war. Wie bei dieser Anpassung, versucht die Gesellschaft ihre Strategie fortwährend an die Nachfrage anzugleichen.


Niemand mehr da: Wie auf der Großbaustelle in Cloche d'Or geht nirgendwo im Land mehr etwas voran.
Das Corona-Virus stoppt alle Bauarbeiten
Presslufthämmer schweigen, kein Kran dreht sich: Alle Baustellen im Großherzogtum sind seit Freitagabend bis auf Weiteres auf Anweisung der Regierung stillgelegt.

So soll in Zukunft das Angebot von Mietwohnungen weiter gesteigert werden. „Die SNHBM wird beim Fonds du Kirchberg Wohnungen mieten und sie zu erschwinglichen Preisen anbietet“, erklärt Annick Rock, Präsidentin des Verwaltungsrats der SNHBM. Auch Wohngemeinschaften sollen gefördert werden. So werden in Belval Nord fünf Wohnungen mit insgesamt 22 Zimmern entstehen und in Olm im Viertel Elmen, drei Wohnungen mit insgesamt 19 Zimmern. 

Neues Viertel Elmen in Olm

Das Viertel Elmen, das in der Gemeinde Kehlen in den kommenden Jahren entsteht, gilt aufgrund seiner Innovation als eine Art Leuchtturmprojekt der SNHBM. Es soll auf 27 Hektar entstehen. Der Autoverkehr soll möglichst reduziert werden, durch den Bau von zentralen Parkhäusern. 750 bis 800 Wohnungen sind dort geplant. Die Anzahl wurde nach oben revidiert, da entschieden wurde, in den folgenden beiden Vierteln dichter zu bauen. 

Neun Prototypen von Häusern wurden bereits fertiggestellt, konnten aber aufgrund der sanitären Krise noch nicht besichtigt werden.
Neun Prototypen von Häusern wurden bereits fertiggestellt, konnten aber aufgrund der sanitären Krise noch nicht besichtigt werden.
Foto: Pierre Matgé

Der Teilbebauungsplan (PAP) für 388 Wohnungen und vier Parkhäuser steht. Die ersten 100 Wohnungen sollen bis Ende 2021 fertiggestellt sein. Der Bau der Schule wird bis dahin jedoch nicht abgeschlossen sein. Wie eigentlich alle anderen Projekte auch hat die sanitäre Krise die Planung zur Fertigstellung des neuen Viertels um mehr als einen Monat zurückgeworfen.


SNHBM: Wohnungen für jedermann
Die Gesellschaft bietet nicht erst seit gestern Wohnungen zu einem sozialen Preis an. Dieses Jahr wird der 100. Geburtstag gefeiert.

Neun Prototypen von Häusern sind aber indes fast abgeschlossen. Künftige Käufer können sich dort in Zukunft die komplett eingerichteten Häuser ansehen. Wann dies sein wird, ist aber noch nicht klar, da der Tag der offenen Tür Corona-bedingt abgesagt werden musste. Anfang Juli wird nun der Verkauf der Wohnungen und Häuser beginnen. 

Der Direktor der SNHBM ging auch darauf ein, dass ein neues Punktesystem für die Nutznießer der Wohnungen ausgearbeitet wurde. Dies um zu verhindern, dass es wieder zu einer solchen Situation wie im Oktober kommt, als einige Personen vor dem Büro der SNHBM gezeltet hatten. Sie wollten die ersten sein, die ihr Dossier einreichen. In Zukunft wird es mehr auf die aktuelle Zusammensetzung des Haushalts ankommen. So soll es im besten Fall nicht mehr vorkommen, dass eine Einzelperson von Anfang an in einer Dreizimmerwohnung lebt.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

(K)ein Dach über dem Kopf
In Deutschland protestieren die Menschen gegen zu hohe Mieten und für mehr bezahlbaren Wohnraum. In Luxemburg finden zwar keine Proteste statt, doch auch hier setzt die Wohnungsnot die Regierung zunehmend unter Druck.
Der Fonds du logement baut in den kommenden fünf Jahren 300 Mietwohnungen.
"Öffentliche Hand muss mehr bauen"
Die Regierung steht vor einem Mammutproblem: Sie muss und will bezahlbaren Wohnraum schaffen. Im Interview erklärt die Wohnungsbauministerin, wie sie das Problem anpacken möchte.
Das Mietwohnprojekt "Miwwelchen" des Fonds du logement in Differdingen.
SNHBM lässt neue Dörfer entstehen
Die Société nationale des habitations à bon marché hat sowohl ihr Personal als auch ihr Angebot 2017 weiter aufgestockt. Mit der Erschaffung eines neuen Dorfes im Dorf startet in Olm bald ein Großprojekt.
In Kirchberg befinden sich die Mehrfamilienhäuser in der Abschlussphase. 450 Wohnungen wurden im Domaine du Kiem von der Société nationale des habitations à bon marché gebaut.