Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Skigebiet-Feeling in Kirchberg
Lokales 13 1 04.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Der "Funiculaire" ist da

Skigebiet-Feeling in Kirchberg

Lokales 13 1 04.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Der "Funiculaire" ist da

Skigebiet-Feeling in Kirchberg

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Vorletzte Woche sind die Kabinen aus der Schweiz eingetroffen - nun hat die CFL den neuen "Funiculaire" offiziell vorgestellt. Die vier Kabinen der neuen Standseilbahn wurden bereits aufgegleist, die ersten Testfahrten absolviert. Werfen Sie mit uns einen Blick ins Innere!

(DL) - Vorletzte Woche sind die Kabinen aus der Schweiz eingetroffen - nun hat die CFL den neuen "Funiculaire" offiziell vorgestellt. Die vier Kabinen der Standseilbahn wurden bereits aufgegleist, die ersten Testfahrten absolviert.

Der Innenbereich der 11,8 Meter langen und 3,5 Meter breiten Kabinen wirkt äußerst geräumig. Jede Kabine bietet Platz für bis zu 168 Fahrgäste. Während der 63 Sekunden langen Fahrt bleiben die Fahrgäste in der Regel stehen. Es stehen jedoch auch jeweils 16 Klappsitze zur Verfügung. Durch die großen Fensterfronten werden die Passagiere eine tolle Aussicht genießen können. Auch das Dach ist komplett verglast.

Ein Blick ins Kabineninnere:

Standseilbahn Kircherg-Pfaffenthal #theta360 - Spherical Image - RICOH THETA

Einen speziellen Fahrschein benötigt man nicht - die M-Kaart gilt auch für das Fahren mit dem "Funiculaire". Infrastrukturminister François Bausch gab aber zu verstehen, dass keine speziellen Fahrscheinautomaten installiert werden und im "Funiculaire" selber auch keine Kontrollen durchgeführt werden - sodass jeder willkommen ist, das neue Transportmittel zu erkunden - auch ohne Fahrschein.

Der "Funiculaire" wird bekanntlich am Sonntag, dem 10. Dezember, zum Inkfrafttreten des Winterfahrplans der CFL und gleichzeitig mit der "Gare Howald" und dem ersten Streckenabschnitt der Tram, den Betrieb aufnehmen.