Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sightseeing und Menschenrechte: Großherzog zieht Fazit von Türkei-Besuch
Lokales 1 22.11.2013

Sightseeing und Menschenrechte: Großherzog zieht Fazit von Türkei-Besuch

Lokales 1 22.11.2013

Sightseeing und Menschenrechte: Großherzog zieht Fazit von Türkei-Besuch

Am letzten Tag der Staatsreise in die Türkei besuchten das großherzogliche Paar und die Minister Istanbuler Sehenswürdigkeiten wie die Hagia Sophia. Großherzog Henri zog für die Presse ein Fazit.

(AnLa) – Nachdem in den ersten Tagen des Staatsbesuchs in der Türkei vor allem politische, wirtschaftliche und humanitäre Termine auf dem Programm standen, konnten Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa sich in Istanbul auch den Schönheiten der Stadt am Bosporus widmen.

So besuchten sie den prunkvollen Topkapi-Palast, die Basilika Hagia Sophia und die Blaue Moschee mit den sechs Minaretten. Am Ende des viertägigen Staatsbesuchs sprach der Großherzog über seine persönlichen Eindrücke dieser Reise.

Offiziell war er zuletzt vor 25 Jahren auf einer Wirtschaftsmission in der Türkei, aber seitdem habe sich einiges dort getan und das Land habe sich auf eine beeindruckende Art und Weise weiterentwickelt und sei wirtschaftlich gewachsen.

Außenminister Jean Asselborn nutzte vor der Kulisse der Blauen Moschee die Gelegenheit, um dem „Luxemburger Wort“ sein Fazit des Türkei-Aufenthalts mitzuteilen. Vor allem weist er daraufhin, dass vor dem EU-Beitritt die Türkei noch Fortschritte bezüglich der Menschenrechte und der Pressefreiheit machen muss.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Staatsbesuch in der Türkei
Fünf Tage lang dauerte der Staatsbesuch von Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa in der Türkei. Hier finden Sie alle Berichte, Fotos und Videos.
Großherzog Henri stößt mit dem türkischen Präsidenten Abdullah Gül an.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.