Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Schlägereien in der Nacht zum Sonntag
Lokales 23.07.2017 Aus unserem online-Archiv
Sieben auf einen Schlag

Die Schlägereien in der Nacht zum Sonntag

Die Polizei meldet sieben Schlägerein in der Nacht zum Sonntag.
Sieben auf einen Schlag

Die Schlägereien in der Nacht zum Sonntag

Die Polizei meldet sieben Schlägerein in der Nacht zum Sonntag.
Fotos: Chris Karaba
Lokales 23.07.2017 Aus unserem online-Archiv
Sieben auf einen Schlag

Die Schlägereien in der Nacht zum Sonntag

Pol SCHOCK
Pol SCHOCK
Kneipen- und Diskoschlägereien quer durchs Land: Die Polizei meldet sieben Zwischenfälle in der Nacht zum Sonntag. Mehrere Menschen wurden verletzt - zum Glück jedoch niemand ernsthaft.

(ps) - Kneipen- und Diskoschlägereien quer durchs Land: Die Polizei meldet sieben unterschiedliche Vorfälle in der Nacht zum Sonntag. Mehrere Menschen wurden verletzt - zum Glück jedoch niemand ernsthaft.

Ettelbrück: Vor einer Diskothek sollen sich etwa ein Dutzend Männer geprügelt haben - 20 weitere drangen später hinzu. Niemand wurde ernsthaft verletzt, die Polizei löste die Massenschlägerei auf.

Niederfeulen: Bei einer Kneipenschlägerei wurde einem Mann eine Flasche auf den Kopf geschlagen. Die Polizei stellte fest, dass alle Beteiligten stark betrunken waren.

Pétange: Vor einer Diskothek kam es zu einer Auseinandersetzung: Zwei Männer sollen von fünf Männern zunächst bedroht und dann mit Knüppeln verletzt worden sein. Den fünf Angreifern gelang es, unerkannt zu fliehen.

Esch-Alzette: Zwei Männer prügeln sich vor einer Kneipe. Eine Person wurde am Kopf verletzt, eine anderer am Finger.

Luxemburg: Fünf Personen streiten lauthals in der Strasse. Niemand wurde verletzt.

Luxemburg: Ein Mann wurde in einer Diskothek mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen. Er erlitt Platz- und Schnittwunden im Gesicht.

Luxemburg: Bei einer Schlägerei zwischen mehreren Personen erlitt ein Beteiligter einen Nasenbeinbruch.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In der Nacht zum Donnerstag kam es zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen in einer Unterkunft für Asylbewerber in der Escher Straße. Die Polizei musste mit 20 Beamten anrücken.
Die Schlägerei ereignete sich in der Asylunterkunft im ehemaligen Monopol-Gebäude in der Route d'Esch.
Hauptstädtische Rue de Bouillon
Acht Personen lieferten sich laut Polizeibericht gegen 5.20 Uhr am Freitagmorgen vor einer Diskothek in der hauptstädtischen Rue de Bouillon eine heftige Schlägerei. Vier Beteiligte wurden verletzt.
Bei einer Massenschlägerei in der Rue de Hollerich in der Hauptstadt wurden am Sonntagmorgen drei Personen schwer verletzt. Die Polizei bittet um zweckdienliche Hinweise.