Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sidec: Müll nimmt Farbe an
Lokales 3 Min. 01.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

Sidec: Müll nimmt Farbe an

Als letzte der 46 Sidec-Gemeinden wurde Mitte September Ettelbrück mit den neuen Mülltonnen beliefert.

Sidec: Müll nimmt Farbe an

Als letzte der 46 Sidec-Gemeinden wurde Mitte September Ettelbrück mit den neuen Mülltonnen beliefert.
Foto: Nico Muller
Lokales 3 Min. 01.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

Sidec: Müll nimmt Farbe an

Nico MULLER
Nico MULLER
40 Prozent weniger Restabfall und ein wirksameres Altstoffrecycling: Das ist das Ziel der Neuorganisation der Hausmüllkollekte.

Was am 1. Juli 2016 als Pilotprojekt in der Gemeinde Erpeldingen/Sauer begann, wird am heutigen 1. Oktober in 45 weiteren Gemeinden offiziell eingeführt: die vom Abfallsyndikat Sidec mit Sitz in Fridhaff initiierte Neuorganisation der Hausmüllkollekte.

Mit dem Ziel, eine Reduzierung des Restabfalls um bis zu 40 Prozent und ein wirksameres Altstoffrecycling mit einer besseren Qualität des Biomülls zu erreichen, waren zunächst nur den Bürgern in Erpeldingen/Sauer neben einer neuen grauen Tonne mit Chip für den Restmüll auch noch eine braune Tonne für biologischen Abfall, eine blaue für Papier sowie eine grüne für Glas angeboten worden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fridhaff: Abfallsyndikat Sidec unter Druck
Da die Vorbehandlungsanlage für Reststoffabfälle am Fridhaff zurzeit corona-bedingt nicht betrieben wird, werden sämtliche Hausmüllabfälle seit Beginn der Krise beim Sidor in Leudelingen entsorgt. Nun kann dieses vorübergehend aber nicht mehr die gesamte Menge annehmen.
Abfallbeseitigung, Abfall, Sidor,, Foto Lex Kleren
Müllentsorgung bunt gemacht
Seit zwei Jahren läuft in der Gemeinde Erpeldingen/Sauer ein Pilotprojekt im Hinblick auf die Reorganisation der Hausmüllkollekte. Nun wurde beschlossen, das Projekt in allen 46 Sidec-Gemeinden umzusetzen.