Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sicherheit durch Sichtbarkeit
Lokales 2 2 Min. 27.05.2018
Exklusiv für Abonnenten

Sicherheit durch Sichtbarkeit

Sicherheit durch Sichtbarkeit

Foto: Chris Karaba
Lokales 2 2 Min. 27.05.2018
Exklusiv für Abonnenten

Sicherheit durch Sichtbarkeit

Nach dem tragischen Fahrradunfall in der Rue de Gasperich zwischen Hesperingen und Howald, haben die Gemeindeverantwortlichen eine erste Sofortmaßnahme ergriffen.

Zwei Wochen sind vergangen, seit zwischen Howald und Hesperingen ein junger Fahrradfahrer verunglückte. Der 13-jährige Junge aus Fentingen hatte von einem Feldweg aus die Rue de Gasperich überquert, um zu einem gegenüberliegenden Fahrradweg zu gelangen. Dabei wurde er von einem Auto erfasst und trotz Fahrradhelms schwer am Kopf verletzt.

Nur wenige Tage nach dem Unglück vom 12. Mai wurden an der Unfallstelle, auf dem Feldweg, von dem der Junge kam, neue Fahrbahnmarkierungen eingezeichnet.

„Der tragische Unfall hat uns sehr bestürzt“, erklärt der Mobilitätsschöffe der Gemeinde Hesperingen, Georges Beck, auf Nachfrage ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Baustelle Ban de Gasperich: Nichts für Fußgänger und Radfahrer
Es ist noch immer eine Baustelle, auch wenn der Boulevard Raiffeisen seit einer Woche seine definitive Trassenführung hat. Vieles ist noch nicht fertiggestellt: Radwege, Bürgersteige, Bushaltestellen. Daher die Frage: Wie kommt der Radfahrer und der Fußgänger derzeit hier zurecht?
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.