Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sicher zum ersten Schultag
Lokales 11.09.2020 Aus unserem online-Archiv

Sicher zum ersten Schultag

Für Autofahrer ist besondere Vorsicht geboten. Es sind bald wieder mehr Kinder unterwegs.

Sicher zum ersten Schultag

Für Autofahrer ist besondere Vorsicht geboten. Es sind bald wieder mehr Kinder unterwegs.
Foto: Shutterstock
Lokales 11.09.2020 Aus unserem online-Archiv

Sicher zum ersten Schultag

Worauf Schüler, Eltern und Autofahrer ab der Rentrée kommende Woche besonders im Verkehr achten müssen. Hier die wichtigsten Tipps.

(dho) - Mit der Schulrentée werden wieder mehr Menschen unterwegs sein. Dies sowohl auf den Straßen als auch auf dem Bürgersteig. Die Autofahrer sollten daher noch vorsichtiger fahren und die Eltern ihren Kindern einige Ratschläge mit auf den Schulweg geben. Welche das sind, hat die Polizei aufgelistet. Hier die wichtigsten: 

Für die Eltern: 

Gehen Sie mit Ihrem Kind den Weg zur Schule mehrmals und machen Sie es auf mögliche Gefahren aufmerksam. Wählen Sie den sichersten Weg, nicht den kürzesten und machen Sie Ihr Kind auf Gefahren aufmerksam. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind immer an der Seite des Bordsteins aus dem Auto aussteigt. 

Wenn das Kind die Schule verlässt, warten Sie nicht auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Es könnte die Straße überqueren, ohne aufzupassen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind gut sichtbar ist. Dabei helfen helle Kleidung, Sicherheitswesten sowie reflektierende Streifen auf der Kleidung und der Schultasche.


Figuren an Zebrastreifen, Verkehrssicherheit in Düdelingen, Foto Lex Kleren
Ratschläge zur Vorbereitung des Schulweges
Je mehr die Eltern mit ihrem Kind üben, umso sicherer wird es seinen Weg zur Schule meistern. Die Sécurité routière gibt Tipps.

Wenn Sie Ihr Kind mit dem Fahrrad zur Schule bringen, vergessen Sie nicht, Helme zu tragen. Wenn Sie ein Kind in einem Fahrradanhänger transportieren, machen Sie diesen so sichtbar wie möglich, zum Beispiel durch das Anbringen einer Fahne. Besonders für Fahrer von sehr großen Autos oder Lastwagen ist ein Fahrradanhänger nicht immer gut sichtbar.

Für die Kinder:

Beim Benutzen des Bürgersteiges soll sich möglichst weit weg vom Straßenrand gehalten werden. Beim Nebeneinandergehen sollen erfahrene und ältere Kinder näher am Straßenrand gehen, um weniger erfahrene Kinder zu schützen.

Die Straße soll nur an einer Ampel überquert werden.  Wenn es keine Ampeln gibt, ist der Zebrastreifen zu nutzen. Vor dem Überqueren der Straße muss nach links, rechts und wieder links geschaut werden, um zu sehen, ob die Straße frei ist. 

Auch auf Autos auf dem Bürgersteig, insbesondere an Garagenausfahrten muss geachtet werden. Vorsicht ist ebenfalls geboten, wenn geparkte Fahrzeuge die Sicht behindern.


Rentrée 2020: Unterricht in Pandemiezeiten
Alle Jahre wieder und trotzdem ganz anders gestaltet sich der diesjährige Schulanfang. Wie kaum ein Schulbeginn zuvor ist es ein Jahr voller Unwägbarkeiten. In diesem Themendossier alle relevanten Infos dazu.

Für die Autofahrer: 

Seien Sie besonders vorsichtig vor Fußgängerüberwegen und in der Nähe von Schulen und Bushaltestellen. Reduzieren Sie Ihre Geschwindigkeit, wenn Sie Kinder sehen und seien Sie vorbereitet, jederzeit bremsen zu müssen. 

Denken Sie daran, dass Kinder Geschwindigkeiten nicht gut einschätzen können und Schwierigkeiten haben, gefährliche Situationen zu erkennen. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.