Wählen Sie Ihre Nachrichten​

SIAS will das Rebhuhn vor dem Aussterben retten
Lokales 5 4 Min. 26.06.2022
Exklusiv für Abonnenten
Bedrohte Vogelart

SIAS will das Rebhuhn vor dem Aussterben retten

Nur noch zwei Exemplare des Rebhuhns gibt es laut den letzten Erkenntnissen in Luxemburg.
Bedrohte Vogelart

SIAS will das Rebhuhn vor dem Aussterben retten

Nur noch zwei Exemplare des Rebhuhns gibt es laut den letzten Erkenntnissen in Luxemburg.
Foto: Shutterstock
Lokales 5 4 Min. 26.06.2022
Exklusiv für Abonnenten
Bedrohte Vogelart

SIAS will das Rebhuhn vor dem Aussterben retten

Irina FIGUT
Irina FIGUT
Naturschützer schlagen Alarm: Nur noch zwei Rebhühner wurden zuletzt hierzulande erfasst. Das SIAS will die letzten Vogelbestände erhalten.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „SIAS will das Rebhuhn vor dem Aussterben retten“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Silberreiher überwintern immer öfter in Luxemburg. In den letzten Jahren hat ihre Anzahl hierzulande deutlich zugenommen, so die Experten.
Sie sind kaum zu überhören, die Zugvögel. Nicht alle Vögel die in Luxemburg zu sehen sind, sind das ganze Jahr über hier zu Hause. Die Winterzeit verbringen sie in wärmeren Gefilden. Einige haben eine lange Reise hinter sich. Mancher Vogel kommt gar aus Südafrika angeflogen.
Die vom Jagdverband FSHCL initiierte Petition gegen das von der Regierung beschlossene Jagdverbot hat die nötigen Stimmen erhalten. Doch viele ihrer Argumente gehen ins Leere.
Laut Schätzungen des Jagdverbandes leben 5 000 bis 10 000 Füchse in 
Luxemburg.