Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Serie "Mäi Quartier": der Fischmarkt: Händler, Krämer und Partygänger
Lokales 6 Min. 14.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Serie "Mäi Quartier": der Fischmarkt: Händler, Krämer und Partygänger

Ein Markenzeichen des Fischmarkts ist das "Tiirmchen" mit seiner Inschrift.

Serie "Mäi Quartier": der Fischmarkt: Händler, Krämer und Partygänger

Ein Markenzeichen des Fischmarkts ist das "Tiirmchen" mit seiner Inschrift.
Foto: Chris Karaba
Lokales 6 Min. 14.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Serie "Mäi Quartier": der Fischmarkt: Händler, Krämer und Partygänger

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
Der „Fëschmaart“ bildet den historischen Kern der Stadt Luxemburg. Davon zeugen die unterschiedlichen Gebäude und die engen Gassen. Damals wie heute gilt das Viertel als Treffpunkt der Bevölkerung. Doch vieles hat sich geändert.

(nas) -  Am Ostermontag verwandelt sich der „Fëschmaart“ in der Altstadt mit der „Éimaischen“ (siehe Kasten) in ein buntes Markttreiben, auf dem vor allem die traditionellen „Péckvillercher“ verkauft werden. Einmal im Jahr füllen sich damit die Straßen rund um den Platz – so wie einst, als Metzger, Bäcker, Händler und Krämer ihre Waren dort an den Ständen verkauften.

Ohne Zweifel: Der hauptstädtische Fischmarkt hat seinen Charme ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.