Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Serie „Mäi Quartier“: „Cité Scheierhof“ in Vianden: Aus der Enge geboren
In der „Cité Scheierhof“ haben sich heute knapp 200 Einwohner niedergelassen.

Serie „Mäi Quartier“: „Cité Scheierhof“ in Vianden: Aus der Enge geboren

Foto: Nico Muller
In der „Cité Scheierhof“ haben sich heute knapp 200 Einwohner niedergelassen.
Lokales 2 Min. 24.07.2016

Serie „Mäi Quartier“: „Cité Scheierhof“ in Vianden: Aus der Enge geboren

Nico MULLER
Nico MULLER
Die Siedlung "Scheierhof" könnte auch als eigenständige Ortschaft geführt werden, doch sie ist ein Stadtviertel von Vianden. Ein Blick zurück Anfang der 1980-er Jahre.

(NiM) - Nicht mittendrin und doch dabei: Die „Cité Scheierhof“ liegt ganze drei Kilometer vom Viandener Stadtzentrum entfernt, hoch oben über dem Mittelalter-Städtchen, in direkter Nachbarschaft zum ehemaligen Sanatorium. Die Siedlung könnte auch als Weiler oder eigenständige Ortschaft geführt werden, doch sie ist fester Stadtviertel von Vianden, was sie denn auch einzigartig macht.

Sie waren als allererste da, wollten eigentlich nicht so lange bleiben, doch dann sind trotzdem geblieben, bis heute: Gaby und Romain Frantzen-Heger errichteten im Sommer 1982 auf einem der eben erst für den Verkauf freigegebenen Grundstücke in der neuen „Cité Scheierhof“ in Vianden ein Wochenendhaus, wo sie bereits im September desselben Jahres einzogen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.