Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Serie: Brennpunkt Bahnhofsviertel: Der "Pate" aus der "Nice Bar"
Lokales 3 Min. 16.01.2017
Exklusiv für Abonnenten

Serie: Brennpunkt Bahnhofsviertel: Der "Pate" aus der "Nice Bar"

Die „Nice Bar“ in der Rue de Strasbourg wurde infolge der Razzia in Wasserbillig geschlossen.

Serie: Brennpunkt Bahnhofsviertel: Der "Pate" aus der "Nice Bar"

Die „Nice Bar“ in der Rue de Strasbourg wurde infolge der Razzia in Wasserbillig geschlossen.
Foto: Guy Jallay
Lokales 3 Min. 16.01.2017
Exklusiv für Abonnenten

Serie: Brennpunkt Bahnhofsviertel: Der "Pate" aus der "Nice Bar"

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Im Prozess um das nigerianische Drogennetzwerk im hauptstädtischen Bahnhofsviertel, der am Dienstagvormittag beginnt, sticht ein Angeklagter besonders hervor.

(str) - Joseph E. ist ein charismatischer Mann. Er versteht es, mit Menschen umzugehen. Er weiß, sich auszudrücken und gibt sich gerne lachend und freundlich. Zwei Bücher hat der 46-jährige Familienvater verfasst: eines über das „neue Sklavereisystem“, welchem sich afrikanische Migranten auf ihrem Streben nach Wohlstand im Ausland unterwerfen würden und eines über Selbstverwirklichung.

Er ist ein religiöser Mensch, engagiert sich in der evangelisch geprägten Pfingstbewegung und präsentiert sich gerne als Wohltäter ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dossier: Brennpunkt Bahnhofsviertel
Über Jahre hinweg ist im Bahnhofsviertel eine offene Drogenszene entstanden. Scheinbar unbeeindruckt von der Staatsmacht haben sich zwei Dealerbanden den Heroin- und den Kokainhandel aufgeteilt.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.