Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Seniorenheime: "Wir wollen an der Normalität festhalten"
Lokales 6 Min. 18.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Seniorenheime: "Wir wollen an der Normalität festhalten"

Eine neue, vorsichtige Normalität: Die Bewohner der Seniorenwohneinrichtung Park Elisabeth in der Hauptstadt genießen ihre Spaziergänge trotz Maske.

Seniorenheime: "Wir wollen an der Normalität festhalten"

Eine neue, vorsichtige Normalität: Die Bewohner der Seniorenwohneinrichtung Park Elisabeth in der Hauptstadt genießen ihre Spaziergänge trotz Maske.
Foto: Gerry Huberty / LW-Archiv
Lokales 6 Min. 18.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Seniorenheime: "Wir wollen an der Normalität festhalten"

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
In den Wohn- und Pflegeeinrichtungen für die ältere Generation soll es trotz hoher Infektionszahlen nicht wieder zu einer kompletten Isolation kommen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Seniorenheime: "Wir wollen an der Normalität festhalten"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Seniorenheime: "Wir wollen an der Normalität festhalten"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Pandemie-Situation ist schlimm für Sterbende, die alleine sterben müssen und ebenso traumatisch für Hinterbliebene, die sich nicht verabschieden können. Ein Fallbeispiel.
Friedhof - Nikloskierfecht - Covid-19 - Coronavirus - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Nach sechs Wochen Besuchverbot in den Alters- und Pflegeheimen hat Familienministerin Corinne Cahen die strikten Regeln gelockert.
Das Personal hilft, wo es kann, kann aber die Familienangehörigen nicht ersetzen.