Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Senioren und Corona: Per Tablet nach draußen
Lokales 3 Min. 18.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Senioren und Corona: Per Tablet nach draußen

Trotz ihrer 92 Jahre wirkt der Umgang mit dem Tablet bei Thya Schon fast wie ein Kinderspiel.

Senioren und Corona: Per Tablet nach draußen

Trotz ihrer 92 Jahre wirkt der Umgang mit dem Tablet bei Thya Schon fast wie ein Kinderspiel.
Foto: John Lamberty
Lokales 3 Min. 18.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Senioren und Corona: Per Tablet nach draußen

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Kontaktreduzierung mag in Corona-Zeiten angesagt sein, doch wächst unter Senioren damit auch die Gefahr der sozialen Isolation. Der Club Haus op der Heed bietet älteren Menschen nun per Tablet die Möglichkeit zum Miteinander.

In Merkholtz gibt's scheinbar Netzprobleme, doch nach einigen Anlaufschwierigkeiten erscheint die Freundin dann doch auf dem Kamerabildschirm. „Muaien Irène, wi jeet et?“, fragt Thya Schon. Und schon kann der kurze Plausch über die kleinen und großen Neuigkeiten des Alltags beginnen. Eben nicht bloß per Telefon, sondern Auge in Auge per Video-Chat. Für die 92-jährige Thya fast schon ein Kinderspiel.

Seit rund einem Monat ist sie dank des bekannten Club Haus op der Heed nun bereits im Besitz eines von mehreren Tablets, mit denen der für sein vielfältiges Aktivitäts- und Weiterbildungsangebot bekannte Dienst aus Hüpperdingen den Senioren der Region auch während der Corona-Krise einen Zugang zum sozialen Miteinander bewahren will ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema