Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Seltenes Himmelsphänomen: Meteoriten-Sichtung bestätigt
Am 15. Februar 2013 wurde dieser Meteorit in Moskau von einer Kamera im Auto gefilmt.

Seltenes Himmelsphänomen: Meteoriten-Sichtung bestätigt

AP
Am 15. Februar 2013 wurde dieser Meteorit in Moskau von einer Kamera im Auto gefilmt.
Lokales 25.02.2016

Seltenes Himmelsphänomen: Meteoriten-Sichtung bestätigt

Am Donnerstagmorgen wurde im Himmel über Luxemburg und Lothringen ein Meteorit gesichtet. Inzwischen wurde die Beobachtung auch offiziell bestätigt.

Am Donnerstagmorgen wurde um 11.32 Uhr am Himmel über Luxemburg und Lothringen ein Meteorit gesichtet. Nachdem die Beobachtung vor allem in den sozialen Medien die Runde gemacht hatte, wurde sie inzwischen auch offiziell bestätigt.

Die Webseite der "International Meteor Organization (IMO)" verzeichnete bis Donnerstagabend 56 Berichte von Zeugen, die den Meteoriten gesehen hatten. Paul W. aus Reckingen etwa meldete einen "gelb bis weiß" leuchtenden Schweif, dann mehrere Minuten später einen schwaches Donnergeräusch.

Nach offiziellen Angaben der IMO hat der Meteorit einen Teil Ostfrankreich zwischen Reims und Nancy überflogen.

Laut dem deutschen "Arbeitskreis Meteore e.V." ist ein Meteor "die kurze Leuchterscheinung, die sich am Himmel zeigt, wenn ein Meteoroid in die Erdatmosphäre eindringt. Im Volksmund wird ein normaler Meteor als Sternschnuppe bezeichnet."

Ein so genannter Bolide, wie er über Luxemburg gesichtet worden ist, ist demnach "der hellste und auffälligste Meteor und übertrifft das Erscheinungsbild einer Feuerkugel bei weitem."