Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Seit 678 Jahren in Bewegung - die Schobermesse im Rückblick
Lokales 9 5 Min. 23.08.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Seit 678 Jahren in Bewegung - die Schobermesse im Rückblick

Bis Anfang der 1970er-Jahre thronte das Riesenrad in der Mitte des Hauptfeldes der Fouer.

Seit 678 Jahren in Bewegung - die Schobermesse im Rückblick

Bis Anfang der 1970er-Jahre thronte das Riesenrad in der Mitte des Hauptfeldes der Fouer.
Foto: Edouard Kutter/ Photothèque de la Ville de Luxembourg
Lokales 9 5 Min. 23.08.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Seit 678 Jahren in Bewegung - die Schobermesse im Rückblick

Am Donnerstag fällt der Startschuss für die diesjährige Ausgabe der Fouer. Zwischen der Vergnügungsmesse des 21. Jahrhunderts und dem einstigen Jahrmarkt liegt eine lange Zeit voller Veränderungen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Seit 678 Jahren in Bewegung - die Schobermesse im Rückblick“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Seit 678 Jahren in Bewegung - die Schobermesse im Rückblick“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Du 23 août au 11 septembre, le champ du Glacis accueille la plus importante foire attractive de la Grande Région: la Schueberfouer. Deux millions de personnes attendues sur 20 jours.
In sechs Tagen startet die 678. Auflage der Schueberfouer. Vom 23. August an können sich Besucher auf fünf neue Attraktionen und die Rückkehr des Break Dance freuen. Und mit der Tram zum Glacis-Platz fahren.