Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sechs Wochen Autofasten: Ein Umstieg mit Höhen und Tiefen
Lokales 5 Min. 16.04.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Sechs Wochen Autofasten: Ein Umstieg mit Höhen und Tiefen

Den Bus nehmen statt mit dem eigenen Auto fahren - möglich ist es eigentlich fast immer. Bisweilen dauert es aber einfach zu lang.

Sechs Wochen Autofasten: Ein Umstieg mit Höhen und Tiefen

Den Bus nehmen statt mit dem eigenen Auto fahren - möglich ist es eigentlich fast immer. Bisweilen dauert es aber einfach zu lang.
Foto: Chris Karaba / Luxemburger Wort
Lokales 5 Min. 16.04.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Sechs Wochen Autofasten: Ein Umstieg mit Höhen und Tiefen

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Öffentlicher Transport statt Individualverkehr: Wie leicht ist es, auf den eigenen Wagen zu verzichten? Ein Selbstversuch.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Sechs Wochen Autofasten: Ein Umstieg mit Höhen und Tiefen“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Busse im Stundentakt und Bummelzüge sind insbesondere in den ländlichen Regionen keine ernst zu nehmenden Alternativen zum Auto. Kein Wunder demnach, dass die Neuwagenbranche Jahr um Jahr neue Rekorde verzeichnet.
Es gibt triftige Gründe dafür, dass in Luxemburg so viele Berufstätige mit dem Auto zwischen Wohnort und Arbeitsplatz pendeln.
Wer benutzt wann welches Verkehrsmittel um wohin zu gelangen? Diese Frage stellte das Ministerium für Nachhaltigkeit rund 85.000 Familien und Grenzgängern.
Zu viele Autos, zu wenige Fussgänger und Radfahrer: Die Ergebnisse der Luxmobil-Studie sprechen Klartext.
Selbstversuch mit dem öffentlichen Transport
Ist der öffentliche Transport so schlecht wie sein Ruf? Wir haben den Selbsttest gemacht und versucht herauszufinden, ob Bus und Bahn eine vernünftige Alternative sein können.
Bus Train Dudelange Luxembourg, Foto Lex Kleren