Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sechs Verletzte bei vier Unfällen
Lokales 14.12.2019 Aus unserem online-Archiv

Sechs Verletzte bei vier Unfällen

Sechs Verletzte bei vier Unfällen

Foto: Guy Wolff
Lokales 14.12.2019 Aus unserem online-Archiv

Sechs Verletzte bei vier Unfällen

Zu gleich vier Unfällen kam es am Samstagnachmittag. Dabei wurden insgesamt sechs Personen verletzt.

(SH) - Die Rettungskräfte mussten am Samstagnachmittag gleich mehrmals ausrücken. Quer durchs Land kam es nämlich zu vier Verkehrsunfällen, bei denen insgesamt sechs Personen zu Schaden kamen.

Gleich drei Verletzte forderte gegen 16.30 Uhr eine Kollision zwischen zwei Fahrzeugen in der Rue Woiwer in Differdingen. Die lokalen Helfer des Sadiff wurden von jenen aus Esch/Alzette unterstützt.

Auf der RN01 zwischen Banzelt und Betzdorf war um 12.15 Uhr ein Wagen in ein Feld geraten. Eine Person wurde verwundet. Im Einsatz waren die Rettungskräfte aus Junglinster, Mensdorf und Niederanven/Schüttringen.

Auf der A1 kam es dann kurz vor 14 Uhr in Höhe des Tunnel Howald in Richtung Irrgarten zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Lastwagen. Auch hier wurde eine Person verletzt. Die freiwillige Feuerwehr aus der Hauptstadt und jene aus Hesperingen waren vor Ort.

Die Teams mussten gegen 16.45 Uhr ein weiteres Mal ausrücken, nachdem in der Rue d'Itzig in Hesperingen ein Wagen gegen ein stationiertes Auto geprallt war und dabei eine Person Blessuren erlitt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Rettungsdienste hatten am Dienstag alle Hände voll zu tun. Sieben Unfälle und ein Fahrzeugbrand forderten im Ganzen elf Verletzte. Zudem kam der Verkehr auf der A6 zeitweise zum Erliegen.
Bei dem Unfall zwischen Mamer und Dippach wurden drei Personen verletzt, eine davon schwer.