Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sechs Verletzte bei vier Unfällen
Lokales 21.12.2018

Sechs Verletzte bei vier Unfällen

Lokales 21.12.2018

Sechs Verletzte bei vier Unfällen

Die Rettungsdienste konnten am Donnerstagabend wahrlich nicht über einen Mangel an Einsätzen und Arbeit klagen.

Die Rettungsdienste konnten am Donnerstagabend wahrlich nicht über einen Mangel an Einsätzen und Arbeit klagen:

  • Einen ersten Einsatz mussten sie gegen 17 Uhr leisten, nachdem zwischen Gonderingen und Junglinster ein Fahrer mit seinem Wagen verunfallt war. Eine verletzte Person musste vom Rettungsdienst aus Fels ins Krankenhaus gebracht werden, die Feuerwehr aus Junglinster sicherte die Unfallstelle ab und koordinierte die Räumungsarbeiten.
  • Um 17.40 Uhr kam es zwischen Rippweiler und Useldingen zu einem Unfall. Bei dem Zusammenstoß zweier Wagen wurden zwei Menschen verletzt. Rettungswagen aus Redingen und Steinfort wurden zur Unfallstelle bestellt, die Feuerwehren aus Redingen, Useldingen und Atert ebenso.
  • Einen Verletzten forderte eine Kollision zwischen zwei Fahrzeugen in der Rue Grande-Duchesse Joséphine-Charlotte in Ettelbrück gegen 18.15 Uhr. In diesem Fall mussten die lokalen Notdienste in den Einsatz.
  • Kurz nach 22 Uhr wurde in der Rue de la Sûre in Reisdorf ein Fußgänger von einem Auto angefahren. Dabei wurden sowohl der Passant als auch der Fahrer des Autos verletzt. Der Notarzt aus Ettelbrück leitete vor Ort erste Maßnahmen ein, bevor die beiden Unfallopfer per Rettungswagen aus Diekirch ins Krankenhaus gefahren wurden. Die Feuerwehren aus Diekirch und Reisdorf waren ebenfalls im Einsatz.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema