Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sechs Einbrüche in vier Stunden
Lokales 17.11.2014 Aus unserem online-Archiv
Aus dem Polizeibericht

Sechs Einbrüche in vier Stunden

In mehreren Fällen gelangten Einbrecher über die Terrassentür ins Wohnungsinnere.
Aus dem Polizeibericht

Sechs Einbrüche in vier Stunden

In mehreren Fällen gelangten Einbrecher über die Terrassentür ins Wohnungsinnere.
Anouk Antony
Lokales 17.11.2014 Aus unserem online-Archiv
Aus dem Polizeibericht

Sechs Einbrüche in vier Stunden

Innerhalb von vier Stunden wurden der Polizei am Sonntagabend sechs Einbrüche gemeldet. In Düdelingen wurde eine Fußgängerin angefahren.

(ks) - Der Polizei wurden am Sonntag zwischen 17 und 21 Uhr sechs Einbrüche gemeldet. In der Rue de Dippach in Bettingen entdeckte eine Frau im Garten der Nachbarn zwei dunkel gekleidete Männer mit Taschenlampen. Wie sich beim Eintreffen der Polizei herausstellte, hatten sie versucht, die Terrassentür aufzubrechen. Erfolgreich waren die Diebe offenbar wenige Meter weiter in der Rue des Trois Cantons und der Rue du Kiem. Dort wurde in zwei Einfamilienhäuser eingebrochen.

In Strassen gelang es einem Täter in der Rue Belle-vue über die aufgebrochene Terrassentür in ein Zweifamilienhaus zu gelangen. Die Alarmanlage trieb ihn allerdings in die Flucht. Ebenfalls in Strassen, in der Rue des Romains, entwendete ein Unbekannter Schmuck aus der Wohnung eines Mehrparteienhauses. In Kuborn durchwühlten Einbrecher sämtliche Wohnräume eines Hauses und entwendeten mehrere Gegenstände.

Zu einem Unfall kam es am Sonntagabend gegen 17.30 Uhr in der Waistrooss in Stadtbredimus. Eine Frau wollte einen Zebrastreifen überqueren, als sie von einer Autofahrerin angefahren wurde. Wie sich herausstellte, war diese betrunken. Die Fußgängerin wurde ins Krankenhaus gebracht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Polizei meldet drei Einbrüche zwischen Montag und Dienstag. Zwei Täter konnten auf frischer Tat ertappt werden und mussten sich am Dienstag dem Untersuchungsrichter präsentieren.
Aus dem Polizeibericht
Sechs Einbrüche meldete die Polizei an Heiligabend: Drei in der Hauptstadt, einer in Bech, einer Bridel und einer in Bridel. Bei letzterem ließen die Täter sich nicht einmal von der heulenden Alarmanlage abschrecken.
Familienstreit in Esch/Alzette
Bei einem Familienstreit soll am Sonntagabend in Esch/Alzette ein Vater auf seinen erwachsenen Sohn geschossen haben. Wenige Stunden später erlag das Opfer seinen Verletzungen.
In Esch/Alzette soll ein Vater auf seinen Sohn geschossen haben.