Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Land braucht Wissenschaftler
Lokales 15 23.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Scienteens Lab

Das Land braucht Wissenschaftler

Lokales 15 23.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Scienteens Lab

Das Land braucht Wissenschaftler

Luc EWEN
Luc EWEN
Das "Scienteens Lab" soll Jugendliche für Wissenschaft begeistern. Am Mittwoch wurde das erweiterte Labor durch Erbgroßherzogin Stéphanie seiner Bestimmung übergeben.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Das Land braucht Wissenschaftler“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Das Land braucht Wissenschaftler“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im Scienteens Lab in Belval können Lyzeumsschüler kurz in die Welt der Forschung eintauchen. Ein Uni-Labor, wo Schüler zu Forschern werden.
Die Biologielaboratorien des Scienteens Lab befinden sich in den Gebäulichkeiten des LCSB in Belval.
Lust, zu studieren – aber unsicher welches Fach es werden soll? Am Tag der Offenen Tür, der am 19. März auf Campus Belval stattfindet, können sich Studieninteressierte an der Uni in Luxemburg informieren – und die hat eine ganze Reihe an neuen Studiengängen im Angebot.
An diesem Donnerstag herrscht Freudenstimmung im großherzoglichen Palais: Erbgroßherzogin Stéphanie wird heute 32 Jahre alt. Erleben Sie in unserer Fotogalerie ihre schönsten Momente des vergangenen Lebensjahres.
Lëtzebuerger Studenten si vun der „Orientation Professionelle“ vun hire Schoulen ugeschmiert ginn a kréien als Dokteren elo keng Plaz an der Biomedizin, wëll déi un d'Ausland verjubbelt ginn ass, an déi bréngen hir Leit mat.
Sie reiste nach Japan, nahm Nichte Amalia das erste Mal in die Arme und begrüßte König Felipe in Luxemburg. Anlässlich des 31. Geburtstags von Erbgroßherzogin Stéphanie blicken wir auf ihre vergangenen zwölf Monate zurück.