Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schwerer Verkehrsunfall im Saarland: Ungebremst durch die Hauptstraße

Schwerer Verkehrsunfall im Saarland: Ungebremst durch die Hauptstraße

Lokales 24.08.2017

Schwerer Verkehrsunfall im Saarland: Ungebremst durch die Hauptstraße

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
Ein 26-jähriger ist am Mittwochabend ungebremst durch die Hauptstraße von Saarwellingen gerast und hat mehrere Autos gerammt. Eine Frau starb, ihre 12-jährige Tochter wurde schwerverletzt. Ursache soll ein medizinischer Notfall am Steuer sein.

(tom) - Am frühen Mittwochabend hat ein 26-jähriger Autofahrer in Saarwellingen einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Das meldet unter anderem die "Saarbrücker Zeitung". Der Mann raste mit seinem Auto mit hoher Geschwindigkeit durch die Hauptstraße des Ortes, kollidierte dabei mit mehreren Autos und krachte in eine Hauswand. 

Für die Fahrerin eines der am Unfall beteiligten Autos kam jede Hilfe zu spät, die 43-jährige Frau starb am Unfallort. Ihre 12-jährige Tochter wurde schwer verletzt, sie musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Nach Zeugenaussagen soll der Mann zuvor eine rote Ampel überfahren haben. 

Die genaue Unfallursache stand am Donnerstagmorgen noch nicht fest. Laut Angaben der saarländischen Polizei habe der Mann am Steuer einen medizinischen Notfall erlitten. "Mutwilligkeit" werde ausgeschlossen, der Mann kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema