Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schwerer Unfall in Dillingen fordert ein Todesopfer
Lokales 11.10.2019

Schwerer Unfall in Dillingen fordert ein Todesopfer

Die N10 wird am Freitag aufgrund von der Spurensicherung durch die Kriminalpolizei zeitweilig geschlossen sein.

Schwerer Unfall in Dillingen fordert ein Todesopfer

Die N10 wird am Freitag aufgrund von der Spurensicherung durch die Kriminalpolizei zeitweilig geschlossen sein.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 11.10.2019

Schwerer Unfall in Dillingen fordert ein Todesopfer

Eine Frontalkollision auf der N10 forderte zwei Schwerverletzte. Eine Verkehrsteilnehmerin erlag ihren Verletzungen im Laufe der Nacht.

(mth/sas/SC) - Am frühen Donnerstagnachmittag gab es einen schweren Unfall auf der N10 zwischen Dillingen und Wallendorferbrück. Bei einem Überholmanöver kollidierte ein Fahrer gegen 12.30 Uhr frontal mit einem entgegenkommen Fahrzeug und streifte außerdem ein drittes.

Der mutmaßliche Unfallverursacher und die Fahrerin des entgegenkommenden Wagens wurden schwer verletzt. Im dritten Wagen wurde hingegen niemand verwundet. Beide Verletzte mussten per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Wie die Polizei am Freitagmorgen meldete, verstarb die 55-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Fahrzeugs in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Folge ihrer schweren Verletzungen im Krankenhaus. Sie war in Berdorf wohnhaft.

Die N10 wird am Freitag aufgrund von der Spurensicherung durch die Kriminalpolizei zeitweilig geschlossen sein.
Die N10 wird am Freitag aufgrund von der Spurensicherung durch die Kriminalpolizei zeitweilig geschlossen sein.
Foto: Pierre Matgé

Am Donnerstag musste die Straße aufgrund der Rettungsarbeiten gesperrt werden, sie wurde gegen 14.30 Uhr aber wieder für den Verkehr freigegeben. Für die Untersuchungen der Spurensicherung der Kriminalpolizei war die N10 am Freitagmorgen ab etwa 10 Uhr kurzfristig für den Verkehr gesperrt.

Am Freitagnachmittag soll die Strecke entlang der N10 noch einmal für etwa zwei Stunden geschlossen werden, diesmal zwischen 12 Uhr und 14 Uhr. 

Weiterer Unfall am Donnerstagnachmittag

Als kurz nach 14 Uhr zwei Autos im Verkehrskreisel Iergäertchen kollidierten, wurde dabei laut Corps grand-ducal d'incendie et de secours (CGDIS) eine Person verletzt. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema