Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schwerer Unfall auf der Autobahn A1
Lokales 7 15.12.2018 Aus unserem online-Archiv

Schwerer Unfall auf der Autobahn A1

Schwerer Unfall auf der Autobahn A1

Foto: Centre d’Incendie et de Secours Grevenmacher-Mertert
Lokales 7 15.12.2018 Aus unserem online-Archiv

Schwerer Unfall auf der Autobahn A1

Ein Personenwagen ist am Samstagmorgen gegen einen Lastwagen geprallt. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt, die Fahrerin verletzt.

Am Samstagmorgen, kurz vor 7 Uhr gab es einen schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn A1 in Richtung Trier. In Höhe der Autobahnauffahrt Aire de Wasserbillig war aus bisher unbekannter Ursache ein Personenwagen frontal gegen einen Lastwagen, welcher von der Autobahnauffahrt auf die Autobahn auffahren wollte, geprallt. Der Lastwagen kam schnell zum Stillstand. Das stark beschädigte Personenfahrzeug wurde allerdings zurück auf die Autobahn geschleudert, wo es zwischen den zwei Fahrbahnen zum Stillstand kam.   


Die Rettungskräfte mussten die Fahrerin des Wagens aus ihrem Fahrzeug befreien. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde die verletzte Fahrerin ins Krankenhaus gebracht. Der Lastwagenfahrer wurde bei dem Zwischenfall nicht verletzt. Es entstand aber hoher Materialschaden.


Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Autobahn komplett gesperrt und der Verkehr über Wasserbillig umgeleitet werden.

Vor Ort war der Centre d’Incendie et de Secours Grevenmacher-Mertert. Unterstützung kam mit einem Notarzt aus Luxemburg-Stadt, dem diensthabenden Peletonchef des Groupement Musel, der Verkehrspolizei aus Bartringen und der Straßenbauverwaltung aus Potaschberg.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Immer wieder kommt es auf Autobahnen zu schweren Unfällen mit haltenden Lastwagen. Doch was macht diese eigentlich so gefährlich?
Tödlicher Unfall bei Esch/Alzette
Ein 24 Jahre alter Autofahrer ist auf einem Autobahnzubringer bei Esch-Alzette von einem entgegenkommenden Auto überfahren worden, als er sein Fahrzeug abstellte und ausstieg. Der Mann war auf der Stelle tot.
Die Polizei sucht den Unfallverursacher, der sich auf der Flucht befindet.
Ein schwerer Unfall hat sich gegen 8.00 Uhr auf der A13, kurz vor dem Verteilerkreis Hellingen ereignet. Die Autobahn ist ab der Ausfahrt Frisingen in Richtung Hellingen gesperrt.
Der Peronenwagen wurde durch den Aufprall unter das Heck des Lastwagens gedrückt.