Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schweinebacken statt Pralinen: Valentinstag im Wandel der Zeit
Lokales 4 Min. 13.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Schweinebacken statt Pralinen: Valentinstag im Wandel der Zeit

In Boewingen/Attert fand am vergangenen Sonntag eine Kënnbakestee im Namen des heiligen Valentins statt. Die Jahrhunderte alte Tradition wurde Anfang der 1960er-Jahre wieder in der Ortschaft eingeführt.

Schweinebacken statt Pralinen: Valentinstag im Wandel der Zeit

In Boewingen/Attert fand am vergangenen Sonntag eine Kënnbakestee im Namen des heiligen Valentins statt. Die Jahrhunderte alte Tradition wurde Anfang der 1960er-Jahre wieder in der Ortschaft eingeführt.
Foto: Anouk Antony
Lokales 4 Min. 13.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Schweinebacken statt Pralinen: Valentinstag im Wandel der Zeit

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Der Valentinstag hat eine lange Tradition. Der Tag war hierzulande aber nicht schon immer der Liebe gewidmet. In Luxemburg sind seine Anfänge schweinisch.

Vom Valentinstag, wie er heute bekannt ist, hat Edmond de la Fontaine zu Lebzeiten wahrscheinlich nie etwas gehört. Den Tag der Liebenden, der jedes Jahr am 14. Februar zu einem erhöhten Verkauf von Blumen und Pralinen führt, sucht man nämlich im 1883 erschienen Werk „Luxemburger Sitten und Bräuche“ des Schriftstellers vergeblich.

Dennoch hat der Tag hierzulande eine lange Tradition ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Liebe auf dem Prüfstand
Manche sind schier blind vor Liebe - vor allem am Valentinstag. Andere können sich besonders gut riechen. Wissenschaftler erklären aus ihrer Sicht, was hinter den Liebes-Floskeln steckt.
12.02.2019, Großbritannien, Bewdley: Zwei Allfarbloris (Trichoglossus haematodus) knabbern im im West Midlands Safari Park an einer Rosenblüte. Allfarbloris leben wie andere Lori-Arten hauptsächlich von Pollen und Nektar. Sie fressen außerdem aber auch Blüten und Knospen, Blattspitzen, Früchte, Samen und Beeren sowohl von heimischen als auch in ihrem Verbreitungsgebiet eingeführten Pflanzenarten. Die Rose bekamen die Vögel vor dem Valentinstag geschenkt. Foto: Aaron Chown/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Be my Valentine!: Lieben und sich lieben lassen
Am 14. Februar ist Valentinstag. Höchste Zeit, ein Geschenk für seine(n) Liebste(n) zu besorgen. Oder hat das Fest der Liebe etwa ausgedient? Wir haben in der Luxemburger Innenstadt nachgefragt.
Valentinstag: Als Luxemburg das "Land der Rosen" war
Zum Valentinstag scheint sie immer noch zeitgemäß zu sein. Doch die Rose ist weit mehr als nur ein Symbol der Liebe. Gerade für Luxemburg hat sie eine wichtige historische Bedeutung, dessen so mancher sich wahrscheinlich gar nicht bewusst ist.