Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schwarzmaler und ...
Lokales 26.01.2019 Aus unserem online-Archiv

Schwarzmaler und ...

Lernen, das Positive zu sehen.

Schwarzmaler und ...

Lernen, das Positive zu sehen.
Foto: Wolfgang Fleckenstein
Lokales 26.01.2019 Aus unserem online-Archiv

Schwarzmaler und ...

In seinem religiösen und spirituellen Wegweiser für die Woche beleuchtet Wolfgang Fleckenstein wie Jesus als Heilsprophet uns, trotz unheilvoller Zeiten, Veränderungsmöglichkeiten und eine menschenfreundliche Zukunft aufzeigt.

Wir leben in unruhigen Zeiten. Streng genommen sind sie sogar katastrophal. Bei den täglichen Nachrichten kann einem angst und bange werden. Klimawandel, Terrorgefahr, Nationalismus, um nur ein paar der derzeit kursierenden Hiobsbotschaften zu nennen. Eine Zeit also für Unheilspropheten, die alles nur schwarzsehen.


Alle unsere Wegweiser im Überblick
Wegweiser für die Woche - so nennt  sich eine Rubrik auf wort.lu, die wir jedes Wochenende online stellen. Darin finden Sie einen spirituellen Gedanken, einen wertvollen Wegweiser für die Woche.

Im Gegensatz dazu ist Jesus ein Heilsprophet. Ist der damit nur ein unverbesserlicher Optimist, ein Schönredner?

Im Unterschied zu den Schwarzmalern redet Jesus nicht nur von der Zukunft, er zeigt Veränderungsmöglichkeiten. Jesus gibt sich mit den Menschen ab, die bisher zu kurz gekommen sind, die auf der Schattenseite leben müssen; er schaut sie an, nennt sie beim Namen, setzt sich mit ihnen an einen Tisch – und zeigt so eine menschenfreundliche Zukunft. Es ist eigentlich ganz einfach.

Doch was machen die Leute? Es ist sonderbar! Die Leute wollen die positiven Möglichkeiten des Zusammenlebens nicht hören und nicht sehen. Kein Heilsprophet ist in seiner Heimat willkommen, das muss auch Jesus erfahren.

Warum ist das so? Man müsste ja von seiner miesepetrigen Gewohnheit lassen, die nur bad news als gute Nachrichten kennt. Es ist schwer, die Blickrichtung zu ändern.

Mit der Haltung des Heilspropheten könnten wir allerdings das Positive sehen lernen und uns entsprechend positiv bestärken. Es ist nicht alles schwarz.

* Wolfgang Fleckenstein ist Professor für Religionsdidaktik und Bildungsfragen an der Luxembourg School of Religion & Society

- Alle "Wegweiser"-Texte finden Sie in unserem Dossier.