Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schwarzes Wochenende auf den Straßen : Fahrer stirbt bei Kollision
Der Unfall brachte die Mauer teilweise zum Einsturz.

Schwarzes Wochenende auf den Straßen : Fahrer stirbt bei Kollision

Foto: Alice Enders
Der Unfall brachte die Mauer teilweise zum Einsturz.
Lokales 27.09.2015

Schwarzes Wochenende auf den Straßen : Fahrer stirbt bei Kollision

In Weiler erlag ein Fahrer seinen schweren Verletzungen, nachdem er gegen eine Mauer gefahren war. Zudem kam es zwischen Ehnen und Gostingen zu einem schweren Unfall zwischen einem PKW und einem Motorrad.

(jag) - Wieder ist in Luxemburg ein Todesopfer im Straßenverkehr zu beklagen: In Weiler stieß der Fahrer eines Lieferwagens am Samstagabend in einer Rechtskurve frontal gegen die Mauer einer Scheune. Der Fahrer erlag am Sonntagmorgen seinen schweren Verletzungen.

Zu einem weiteren Unfall kam es am Sonntagvormittag. Ein Motorradfahrer und ein Auto sind zwischen Ehnen und Gostingen zusammengestoßen. Der Rettungshubschrauber war vor Ort. Die Strecke war zeitweilig gesperrt.

+++ Am Salzhaff in Hollerich war ein Autofahrer mit seinem Wagen gegen die Leitplanke gefahren. Der Mann, der leicht verletzt wurde, stand unter Alkoholeinfluss.

+++ Stark betrunken war ebenfalls ein Autofahrer, der in Clervaux um ein Haar einen Rollerfahrer erfasst hatte.

+++ Am Kayler Poteau zwischen Kayl und Esch/Alzette war ein Autofahrer so stark betrunken, dass die Polizei einen Krankenwagen rufen musste.

+++ Zwischen Waldhof und Junglinster versuchte ein Fahrer der Polizei zu entkommen. Er vollführte dabei riskante Überholmanöver bei Geschwindigkeiten zwischen 150 und 170 Kilometer pro Stunde. Der Mann konnte in Graulinster gestoppt werden. In sämtlichen Fällen wurde der Führerschein eingezogen.









Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Alkohol und Drogen: Dealer verschlucken Drogen
Die Polizei nahm am Samstag zwei mutmaßliche Drogendealer fest, die dabei waren ihre Ware zu verschlucken. Daneben mussten Polizisten bei Unfällen und Schlägereien eingreifen - zumeist wegen zu viel Alkohol.
Unfälle: Glätte bringt Auto ins Rutschen
Die Polizei ist am Samstagabend und am Sonntagmorgen zu zwei Unfällen ausgerückt. In beiden Fällen war der Materialschaden hoch, schwere Verletzungen zogen sich die Fahrzeuginsassen glücklicherweise nicht zu.
Bei dem Unfall nahe Rosport wurde das entgegenkommende Fahrzeug stark beschädigt.
Aus dem Polizeibericht: Unfälle, Randale und kleine Fluchten
Die Polizei meldet aus den vergangenen Stunden eine Reihe von kleineren Zwischenfällen. In Kehlen musste sich ein Busfahrer am Ende der Tour gegen einen Fahrgast wehren, der sich stark angetrunken schlafen gelegt hatte. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen.
Wegen Alkohol am Steuer musste die Polizei mehrfach eingreifen.