Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schutz für Natur und Kultur
Lokales 3 Min. 31.05.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Schutz für Natur und Kultur

Insgesamt werden 3.734 Hektar Fläche unter Schutz gestellt.

Schutz für Natur und Kultur

Insgesamt werden 3.734 Hektar Fläche unter Schutz gestellt.
Pierre Matgé
Lokales 3 Min. 31.05.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Schutz für Natur und Kultur

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Der Gréngewald wird in seiner Gesamtheit als Schutzzone ausgewiesen.

Die Klassierungsprozedur des Gréngewalds in eine nationale Schutzzone kommt gut voran. Laut Umweltministerium seien die beiden öffentlichen Informationsversammlungen ohne größere Einwände abgeschlossen worden, auch wenn es hier und da Nachfragen zu Details gab. „Der Grünewald ist nicht nur ein wertvolles kulturelles und ökologisches Erbe, sondern auch ein eigenständiges Ökosystem, ein Lebensraum für Tiere und Erholungsraum für Menschen“, so Umweltministerin Carole Dieschbourg.

Gebiet bleibt zugänglich

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Klimawandel macht dem Wald zu schaffen
Der Biologe Pierre Ibisch beschäftigt sich mit Überlebensstrategien für die Forstbestände. Im Rahmen einer Konferenz in Luxemburg warnte der Experte aber auch vor Aktionismus.
Schutz für den Gréngewald
Kultur, Geschichte und Natur – das alles vereint der größte zusammenhängende Wald Luxemburgs. Mit der Klassierung als Schutzgebiet soll das einzigartige Erbe des Gréngewald nun erhalten bleiben.
Der Gréngewald ist das einzige Waldmassiv Luxemburgs.
Gréngewald wird zum Naturschutzgebiet
Das grüne Erbe Luxemburgs sichern, dafür möchte das Nachhaltigkeitsministerium sorgen. Demnach fällt auch künftig das größte Waldstück des Landes in die Kategorie "Zone protégée d'intérêt national".
Grünewald - Photo : Pierre Matgé