Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Schöffenrat handelt skandalös und unverantwortlich"
Lokales 12.08.2022
DP Echternach kritisiert Schöffenrat

„Schöffenrat handelt skandalös und unverantwortlich"

Gleich zwei Genehmigungen fehlen der Gemeinde beim Bau der Heizzentrale auf dem Campus Gare.
DP Echternach kritisiert Schöffenrat

„Schöffenrat handelt skandalös und unverantwortlich"

Gleich zwei Genehmigungen fehlen der Gemeinde beim Bau der Heizzentrale auf dem Campus Gare.
Foto: Chris Karaba
Lokales 12.08.2022
DP Echternach kritisiert Schöffenrat

„Schöffenrat handelt skandalös und unverantwortlich"

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Vier Baustopps in anderthalb Jahren hat die Gemeinde Echternach kassiert. Die DP findet, der Schöffenrat missachte Gesetze und Vorschriften.

Die DP-Sektion Echternach beklagt das schlechte Verhältnis zwischen der Gemeindeverwaltung und staatlichen Verwaltungen und wirft Bürgermeister Yves Wengler „unehrliche Aussagen“ vor. 

Gleich viermal in anderthalb Jahren habe die Gemeinde einen Baustopp hinnehmen müssen, weil notwendige Genehmigungen nicht vorlagen, schreibt die DP Echternach in einer Mitteilung. Schon bei der geplanten Aufstellung einer Bronzeskulptur vor der Basilika, bei Arbeiten im historischen Park und nun zweimal beim Bau der Energiezentrale am Campus Gare seien die Ministerien eingeschritten. Dies zeige, „dass die aktuelle CSV-LSAP-Mehrheit systematisch Gesetze und Vorschriften missachtet“, findet die DP. 


Lokales, Affäre um Baustopp, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Gefällte Bäumchen und fehlende Genehmigungen
Zuerst fehlte eine wichtige Genehmigung, dann kam ein Baustopp. Beim Bau der Heizzentrale in Echternach sieht die Opposition Erklärungsbedarf.

 Als Beispiel nennt sie den Bau der Heizzentrale, die die grüne Gemeinderätin Carole Zeimetz in der jüngsten Sitzung angesprochen hatte. Damals hatte Bürgermeister Wengler gesagt, dass jetzt alle Genehmigungen vorlägen. „Durch die zwei Baustopps vom Umweltministerium und der Wasserverwaltung ist klar, dass das gelogen war“, heißt es von der DP. 

„Bürger nicht richtig informiert“

Zwei Wochen später kam vom Bürgermeister in einem Interview das Eingeständnis, dass die Arbeiten an der Energiezentrale aus Zeitdruck ohne Baugenehmigung angefangen hätten. „Dieser Wissensstand wurde dem Gemeinderat und dadurch auch den Bürgern vorenthalten“, urteilt die DP-Sektion. Auch bei der Affäre um drei Bäume am Standort der Heizzentrale, die die Gemeinde ohne Genehmigung gefällt hatte, habe der Bürgermeister nicht die volle Wahrheit gesagt. 


Lokales, Drei beim Hochwasser verwüstete Camplingplätz im Osten, Echternach, parc, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
„Statt zu helfen, macht uns der Staat Schwierigkeiten“
In Echternach sind ein Jahr nach der Überschwemmung noch immer Schäden zu sehen. Der Bürgermeister macht umständliche Verfahren verantwortlich.

„Die aktuellen Beispiele zeigen, dass der CSV-LSAP-Schöffenrat die Echternacher Bürger nicht richtig oder nicht komplett informiert. Für die DP-Echternach ist dieses Verhalten skandalös und unverantwortlich“, resümiert die Partei. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema