Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schluss mit Parkplatzsuche in Ettelbrück
Lokales 3 Min. 14.08.2019
Exklusiv für Abonnenten

Schluss mit Parkplatzsuche in Ettelbrück

Die Anzeigetafel, rechts im Bild, die zu dem Pilotprojekt des Parkleitsystems gehört, hat sich als nicht angemessen erwiesen. Zu klein, schlecht lesbar und nicht gut platziert. Außerdem zeigte sie eine Anzahl an freien Stellplätzen an, die nicht stimmte.

Schluss mit Parkplatzsuche in Ettelbrück

Die Anzeigetafel, rechts im Bild, die zu dem Pilotprojekt des Parkleitsystems gehört, hat sich als nicht angemessen erwiesen. Zu klein, schlecht lesbar und nicht gut platziert. Außerdem zeigte sie eine Anzahl an freien Stellplätzen an, die nicht stimmte.
Foto: Diana Hoffmann
Lokales 3 Min. 14.08.2019
Exklusiv für Abonnenten

Schluss mit Parkplatzsuche in Ettelbrück

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Bald soll die Suche nach einem Stellplatz im Zentrum einfacher werden. Ein Parkleitsystem geht dort Mitte September an den Start.

„Es ist ein Projekt, das es in der Form, wie es in Ettelbrück umgesetzt wird, landesweit noch nicht gibt“, erklärt Christian Steffen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Beharrlich auf zwei Rädern
Täglich und bei jedem Wetter fährt Christian Huberty mit dem Fahrrad zur Arbeit. Dann folgt ein schwerer Unfall: Ein schmerzhafter Erfahrungsbericht und ein Plädoyer für sichere und getrennte Radinfrastrukturen.
Christian Huberty - Velo - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Park&Ride: Auto parken und entspannt weiterfahren
Mit gratis Parkflächen und -häusern soll den Autofahrern Anreiz gegeben werden, auf den öffentlichen Transport umzusteigen. Durch das relativ neue Konzept soll es auf den Luxemburger Straßen wieder rollen.
Park & Ride Howald, Luxembourg, le 30 Mars 2017. Photo: Chris Karaba
Die Mobilitäts-App der Zukunft
Sie wird Mitte 2019 kommen, die Mobilitäts-App der Zukunft des Verkéiersverbond. Wie sie funktionieren wird und was sie alles kann, wurde jetzt bereits vorgestellt.
Dank Echtzeitmessungen wird eine möglichst präzise Dauer für Transportwege berechnet.